Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Tonkünstler-Orchester Niederösterreich

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Simon Trpceski

    Simon Trpceski
  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Künstler

Hier finden Sie die von uns exklusiv vertretenen Dirigenten, Solisten, Ensembles und Sinfonieorchester.
» zur Künstlerübersicht

Tourneen

Hier stellen wir Ihnen unsere aktuellen Tourneen und Programme unserer Barockensembles und Sinfonieorchester vor. » aktuelle Tourneen

Kammermusik

Unsere Solisten spielen in verschiedenen Kammermusikformationen unterschiedliche Programme. » Hier gelangen Sie zu den Vorschlägen.

News

  • Nicola Benedetti begeistert bei Neujahrskonzerten

    Zusammen mit dem HR-Sinfonieorchester war Nicola Benedetti bei den Neujahrskonzerten in Gießen und Wiesbaden unter der Leitung des Dirigenten Aziz Shokhakimov zu erleben. Ihre Interpretation von Max Bruchs Violinkonzert Nr. 1 g-Moll begeisterte Publikum und Kritiker gleichermaßen:

    "...An diesem Abend war sie in dem berühmten Violinkonzert Nr. 1 g-Moll von Max Bruch (1838 bis 1920) als hinreißende Solistin zu erleben. Ihr feiner, samtweicher ton und ihr makelloses Spiel bescherten den Zuhörern einen Sternstunde. ...Sie birllierte mit Kraft, Emotionalität und technischer Versiertheit gleichermaßen, kostete die Schönheiten der Musik aus, ohne etwas zu verschleppen....In diesem brillanten Bravourstück mit einer Folge wilder Doppel- und Mehrfachgriffe durfte sie noch einmal alle Register ihrer Virtuosität ziehen, und diese Möglichkeit ließ sich Nicola Benedetti in ihrer spannungsgeladenen Wiedergabe auch nicht entgehen...." (Thomas Schmitz-Albohn, Gießener Anzeiger, 02.01.2017)

    "...Als glamouröser Gala-Gast sorgte die junge Geigerin Nicola Benedetti wahrscheinlich gleichermaßen für Aufsehen wie Aufhorchen....Den kulinarischen Charakter des Nachmittags unterstrich noch ihre Interpretation, die vor allem auf großen, sehr schönen Ton setzte..." (Volker Milch, Wiesbadener Kurier, 03.01.2017)

    "... Die Geigerin liefert mit Max Bruchs Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 g-Moll op. 26 ihr Meisterstück ab....Mit waghalsigen Läufen, aggressiven Doppelgriffen und dem Elan der Jugend pulsiert die in Schottland geborene 29-Jährige durch die anspurchsvolle Partitur. Auf ihrer "Gariel"-Stradivari von 1717 platziert sie melodische Ausrufezeichen. .." (Manfred Merz, Gießener Anzeiger, 03.01.2017)

     

     

     

     

    weiterlesen
  • Deutschlandfunk sendet Konzertmitschnitt von Jean Rondeau

    Cembalist Jean Rondeau konzertierte im vergangenen Juni 2016 beim Klavierfest Ruhr. Der Deutschlandfunk hat das Konzert mit Werken von J.S. Bach und dessen Söhnen mitgeschnitten und sendet es am 09. Januar 2017 um 21.05 Uhr in der Sendung Musik-Panorama. Die Sendung gibt jede Woche Einblick in die deutsche Festivallandschaft und präsentiert in diesem Format den Franzosen Jean Rondeau.

    Jean Rondeau konzertiert ebenfalls im Januar im Rahmen der Kammermusikwoche auf Schloss Elmau. Beim ersten Konzert am 07. Januar präsentiert sich der Cembalist solistisch mit Johann Sebastian Bachs Goldberg-Variationen (BWV 988). Am 09. Januar 2017 tritt er gemeinsam mit seinem Ensemble "Note Forget" auf, mit dem er seine eigenen Jazz-Kompositionen spielen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

    weiterlesen
  • Konzertankündigung: Klavierduo Tal & Groethuysen spielt in Warschau

    Das Klavierduo Yaara Tal und Andreas Groethuysen präsentiert Carl Czernys Konzert für Klavier zu Vier Händen in Warschau. Am 13.01.2017 konzertieren die Pianisten gemeinsam mit dem Warsaw Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Jerzy Salwarowski. Auf dem Programm stehen zudem Werke von Tschaikovsky, Kilar und Karłowic. Weitere Informationen zum Konzert finden Sie hier.

    weiterlesen
  • Konzertankündigung: Concerto Köln in Darmstadt

    Das Barockensemble Concerto Köln gastiert am 12.01.2017 beim Staatstheater Darmstatt und spielt das 4. Kammerkonzert der Saison. Auf dem Programm stehen u.a. Werke von Vivaldi, Sammartini und Avison. Weitere Informationen und Karten für das Konzert finden Sie hier.

    weiterlesen
  • Konzertankündigung: Elbphilharmonie-Eröffnung mit Philippe Jaroussky

    Star-Countertenor Philippe Jaroussky singt beim Eröffnungskonzert der Elbphilharmonie am 11.01.2017. Gemeinsam mit Jaroussky stehen Camilla Tilling (Sopran), Wiebke Lehmkuhl (Alt), Pavol Breslik (Tenor), Sir Bryn Terfel (Bassbariton), Iveta Apkalna (Orgel), der NDR Chor, der Chor des Bayerischen Rundfunks sowie das NDR Elbphilharmonie Orchester unter der Leitung von Thomas Hengelbrock auf der Bühne. Auf dem Programm stehen u.a. Werke von Beethoven, Cavalieri, Liebermann, Messiaen, Praetorius, Rihm, Wagner und Zimmermann.

    Wir freuen uns auf das Konzert mit Philippe Jaroussky und die Eröffnung der Elbphilharmonie!


    weiterlesen

Weigold&Böhm

Die Weigold & Böhm International Artists & Tours GmbH zählt zu den führenden deutschen Künstleragenturen im klassischen Musikbereich mehr

Kontakt

Thünefeldstrasse 5 | D-82299 Türkenfeld

Tel: +49 81 93 23 61 20-0
Fax: +49 81 93 23 61 20-9
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!