Piano

Regensburger Domspatzen

  • Chor

Generalmanagement

Pressefoto_Chor_05©MichaelVogl

Im Jahr 975 gründete Bischof Wolfgang eine eigene Domschule, die neben dem allgemeinbildenden Unterricht besonderen Wert auf die musikalische Ausbildung legte. Es ist die Geburtsstunde der weltbekannten Regensburger Domspatzen. Sie sind der wahrscheinlich älteste Knabenchor überhaupt.  Den Schülern war damals schon der liturgische Gesang in der Bischofskirche übertragen. Bis heute liegt die Hauptaufgabe der Regensburger Domspatzen in der musikalischen Gestaltung der Gottesdienste im Regensburger Dom. Sie sind der Domchor der Kathedrale St. Peter. Während der Schulzeit und an den Hochfesten der Kirche sind sie dort jeden Sonntag zu hören.

Ihr klarer und warmer Chorklang hat die Domspatzen aus Regensburg über Jahrzehnte hin berühmt und unverwechselbar gemacht. Er zeichnet sich auch durch seine Wandlungsfähigkeit und Dynamik aus. Durch ihren Gesang berühren die Domspatzen auf besondere Weise die Herzen der Zuhörer. Mit den klaren Stimmen eines Knabenchors verleihen sie der Chormusik noch mehr Strahlkraft und eine beeindruckende Tiefe.

mehr

Domkapellmeister Dr. Theobald Schrems (1893–1963) machte in der Nachfolge von Domkapellmeister Franz Xaver Engelhart die Regensburger Domspatzen seit den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts weltberühmt. Seine Nachfolger Georg Ratzinger (1924-2020) und Roland Büchner (* 1954) konnten die Ausnahmestellung und das hohe künstlerische Niveau des Chores weiterentwickeln und ausbauen. Der Chor unternimmt regelmäßig Tourneen durch ganz Deutschland und in alle Welt. Seit September 2019 ist Christian Heiß (*1967) Domkapellmeister in Regensburg und damit Chef der weltberühmten Regensburger Domspatzen.

Das umfangreiche musikalische Repertoire des Chores reicht von den ältesten Gesängen der Kirche, dem Gregorianischen Choral, über die Vokalpolyphonie des 16. Jahrhunderts mit Werken Palestrinas, Lassos und Hasslers, den Barock und die Romantik bis hin zum Volkslied und Werken zeitgenössischer Komponisten. Die Domspatzen arbeiten aber auch regelmäßig mit namhaften Orchestern und Solisten zusammen.

Die Chorarbeit ist eingebunden in die Bildungsaufgabe der gesamten Institution. Zu ihr gehören eine Grundschule und ein Gymnasium mit Ganztagsbetreuung und Internat. Seit 2022 nehmen Gymnasium und Internat auch Mädchen auf, die einen eigenen Mädchenchor am Regensburger Dom bilden.

 

DER DOMKAPELLMEISTER

Seit September 2019 ist Christian Heiß (*1967) Domkapellmeister in Regensburg. Heiß ist selbst ehemaliger Domspatz und absolvierte nach dem Abitur das Studium der Kirchenmusik mit dem Fach Orgel an der Musikhochschule in München, unter anderem bei Franz Lehrndorfer. Seine Studien beendete er mit dem Kirchenmusik-A-Diplom und dem Meisterklassendiplom in Orgel. 1999 wurde er zum Domorganisten in Eichstätt berufen. 2002 wechselte er dann in der Nachfolge von Professor Wolfram Menschick in das Amt des Eichstätter Domkapellmeisters. Zusätzlich trug er als Diözesanmusikdirektor und Leiter des Amtes für Kirchenmusik die Verantwortung für die diözesane Kirchenmusik im Bistum Eichstätt.

Christian Heiß ist auch als Chorkomponist tätig und hat zahlreiche Stücke geschaffen, die bei renommierten Musikverlagen erschienen sind. Im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz vertonte er den Primizspruch von Papst Benedikt XVI. als offizielles Geschenk der deutschen Bischöfe anlässlich des päpstlichen Deutschlandbesuches im Sommer 2011.

Regelmäßig aktualisierte Informationen, einschließlich Konzertdaten, finden Sie auch unter: www.domspatzen.de

Bitte verwenden Sie nur diese von Weigold & Böhm autorisierte Biographie 2022/2023

Kontakt

Konzerte

Projekte

  • Regensburger Domspatzen – Christian Heiß DKM (Leitung)

    Lux et Vita

    Programm:

    A-capella-Programm

    Ansprechpartner:

  • Regensburger Domspatzen – Christian Heiß DKM (Leitung)

    Lux et Vita

    Programm:

    A-capella-Programm

    Ansprechpartner:

  • Regensburger Domspatzen – Christian Heiß DKM (Leitung)

    Lux et Vita

    Programm:

    A-capella-Programm

    Weitere Termine: 17.09., 20.10., 22. bis 24. 10. 2023

    Ansprechpartner:

  • Regensburger Domspatzen – Christian Heiß DKM (Leitung) – „Musica Florea Prag“ (Orchester) – N.N. (Solisten: zwei Soprane und Alt)

    Zelenka (1679-1745) + Vivaldi (1678-1741)

    Programm:

    Jan Dismas Zelenka - Magnificat in C, ZWV 107
    Jan Dismas Zelenka - Simphonie à 8 concertanti, ZWV 189
    Vivaldi – Laudate Dominum omnes gentes, RV 606 (könnte evtl. entfallen)
    Vivaldi – Kyrie, RV 587
    Vivaldi – Gloria D-Dur, RV 589

    Ansprechpartner:

  • Weitere Termine auf Anfrage

    Regensburger Domspatzen – Christian Heiß DKM (Leitung) – La Cetra Barockorchester Basel (Bläser-Ensemble) (auch a-capella möglich)

    1050 Jahre Regensburger Domspatzen – 500. Geburtstag von Palestrina (1525-1594) Palestrina + Hassler

    Programm:

    Palestrina + Hassler

    Ansprechpartner:

YouTube

Downloads

Biografie