Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Chouchane Siranossian

    Chouchane Siranossian
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

La Cetra initiiert Projekt "Frühlingserwachen"

Neben dem Frühlingsanfang, welcher sich in diesen Tagen mit warmen Temperaturen und Blütentreiben schon ankündigt, wird am 21. März auch der European Day of Early Music gefeiert. Dieser Festtag entstand auf Initiative der REMA (Netzwerk für Alte Musik in Europa) und bezweckt einerseits die Vernetzung der Akteure der europäischen Alte Musik Szene und andererseits die Verbreitung und Bekanntmachung des Nischenprodukts Alte Musik.

Das Wort «Feiern» verbinden wir normalerweise mit geselligem Beisammensein mit uns lieben Leuten, mit Genuss, mit Musik und Tanz. Da uns die herkömmliche Form des Feierns in der Corona-Krise verwehrt bleibt, müssen wir kreativ werden und nach alternativen Möglichkeiten suchen, wie wir das Leben feiern können. Die Musik hat für uns einen essenziellen Anteil daran und vielen Kulturschaffenden in unseren Nachbarländern geht es gleich.

Zum «European Day of Early Music» haben die beiden renommierten Basler Alte Musik Ensembles La Cetra Barockorchester Basel und Voces Suaves daher kurzfristig mit einem weiteren Schweizer Ensembleaus der Romandie, Gli Angeli Genève, und in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Rundfunk (SRF, RTS und RSI) eine Initiative gestartet, um die Alte Musik zu feiern, um die Leidenschaft zur Alten Musik trotz der widrigen Umstände ausleben zu können und Musik auf höchstem Niveau an diesem European Day of Early Music dem weitgehend isolierten Publikum nach Hause bringen zu können:

Am 21. März werden live (Video und Audio) aus dem Landgasthof Riehen drei ganz unterschiedliche Konzertprogramme der drei Ensembles Voces Suaves (Basel), dem La Cetra Barockorchester Basel und Gli Angeli (Genf) gestreamt: Gli Angeli singen Motetten aus dem Israels Brünnlein von Johann Hermann Schein, La Cetra spielt virtuose Instrumentalkonzerte von Antonio Vivaldi unter der Leitung von Andrea Marcon und Voces Suaves besingt den Frühling in Madrigalen von Claudio Monteverdi und Giaches de Wert. Die drei Moderatoren des «Pavillon Suisse», Patricia Moreno (SRF), Olivier Bosia (RSI) und Francesco Biamonte (RTS) werden vor und zwischen den Konzerten mit Interviews und Berichten durch den Nachmittag führen. Die Konzerte bleiben im Anschluss auf den Kanälen der Ensembles sowie auf RTS Play zur Verfügung.

Weitere Informationen unter folgendem Link.