Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Chouchane Siranossian

    Chouchane Siranossian
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Thibaut Garcia

    Thibaut Garcia
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

„Mitreißende Leidenschaft“ von Concerto Köln und Midori Seiler in Maulbronn

Am 20.05.2022 war das Concerto Köln mit der Violinistin Midori Seiler bei den Klosterkonzerten Maulbronn zu hören. Mit dem Programm »La Venezia di Anna Maria« entführten die Musiker ihre Zuhörer ins Venedig des 17. Jahrhunderts. Das zugehörige Album mit Werken von Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach und Baldassare Galuppi wurde 2018 veröffentlicht.

„Die sechs Musiker und zehn Musikerinnen begeisterten schon mit dem ungemein lebhaften Auftakt des ersten Vivaldi-Konzerts die Zuhörer. Ausdrucksstark und mitreißend nicht nur die Klangfülle ihrer Interpretationen, sondern die lebhafte Mimik ihrer Gesichter spiegelte ihre große Spielfreude wider. Beeindruckend die Harmonie ihres Zusammenspiels.“ (Badische Neueste Nachrichten, 23.05.2022, Eva Filitz)

„Die zentrale Figur und der Impulsgeber für einen geradezu perfekten Zusammenklang der 15 Akteure war der Konzertmeister Markus Hoffmann. Über diesem Fundament die an keiner Stelle auftrumpfende Midori Seiler, mit barockem Konvexbogen und großer Ernsthaftigkeit spielend, sich gleichsam an die Musik verlierend.“ (Mühlacker Tagblatt, 23.05.2022, Dr. Dietmar Bastian)

„Über den vom Orchester ausgerollten, barock-prächtigen Klangteppichen musizierte sie Vivaldis Violinkonzert Es-Dur ‚per Anna Maria‘ (RV 260) mit überirdischer Zartheit und herrlichen Höhen, das Einleitungs-Allegro auch im Dialog mit einem solistischen Cello, den Schlusssatz mit einer atemberaubend klangschönen Kadenz. […] Charakteristisch die vibratolos-langgezogenen Schwelltöne oder geradezu jagenden, wuchtig aufrauenden Tonfolgen. So erlebten die begeisterten Zuhörer einen von der mitreißenden Leidenschaft aller Interpreten geprägten venezianischen Auftakt bei den Klosterkonzerten Maulbronn.“ (Pforzheimer Zeitung, 23.05.2022, Eckehard Uhlig)