Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Chouchane Siranossian

    Chouchane Siranossian
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Lisa Batiashvili spielt überragende Konzerte beim Gewandhausorchester Leipzig   

Die Violinistin Lisa Batiashvili war am 30.09. und 01.10.2021 beim Gewandhausorchester Leipzig zu Gast. Unter dem Dirigat von Alan Gilbert spielte sie Sibelius Konzert für Violine und Orchester in d-Moll und begeisterte Publikum und Presse gleichermaßen:

„Makellos ist ihr Spiel, die technischen Zumutungen dieses Nachrückers unter den Virtuosen-Konzerten sind ihr nicht anzuhören. Mit größter Selbstverständlichkeit nutzt sie Flageoletts nichts zur Zurschaustellung technischer Fertigkeit, sondern stellt sie in den Dienst der Musik. […] Mal Impulse vom Dirigenten aufnehmend, mal Farben vom Orchester, mal Phrasierungen zurückspielend, mal Feinheiten in den sinfonischen Kreislauf einspeisend, in den sie sich ganz selbstverständlich als Allererste unter Gleichen einbringt.“ (LVZ, 02.10.2021, Peter Korfmacher)

Weiterlesen

Lisa Batiashvili im Interview mit SWR2

Lisa Batiashvili gab in SWR2 Zur Person ein spannendes Interview, das am 11.07.2021 ausgestrahlt wurde.
Sie spricht über ihr Album "City Lights", aber auch über ihren Kampf für die Kultur und Europa. Außerdem stellt sie ihre Stiftung für junge georgische Musikerinnen und Musiker vor.

Das Interview ist online unter folgendem Link zu hören.

Unsere Künstler für den Opus Klassik 2021 nominiert!

Viele unserer Künstler sind für den Opus Klassik 2021 nominiert!

Wir gratulieren allen Nominierten und drücken die Daumen!

Nominierte in der Kategorie Sänger des Jahres:
Philippe Jaroussky - La Vanità del Mondo

Nominierte in der Kategorie Instrumentalist/in des Jahres:
Lisa Batiashvili - City Lights
Nicola Benedetti - Elgar: Violin Concerto
Raphaela Gromes - Klengel/ Schumann
Jean Rondeau - Barricades

Nominierte in der Kategorie Dirigent/in des Jahres:
Philippe Jaroussky - La Vanità del Mondo

Weiterlesen

Lisa Batiashvili überzeugt mit den Münchner Philharmonikern

Anstatt der drei geplanten Konzerte, war Lisa Batiashvili im Januar 2021 „nur“ mit einem Online-Stream mit den Münchner Philharmonikern zu erleben. Doch mit diesem wusste sie Zuschauer und Presse trotzdem zu begeistern. Unter dem Dirigat von Zubin Mehta spielte sie ein überragendes Violinkonzert von Ludwig van Beethoven:

Weiterlesen

2021: Gründung der LISA BATIASHVILI FOUNDATION

Lisa Batiashvili, deutsche Violinistin aus Georgien und Weltstar der Klassikbranche, kam als junges musikalisches Talent im Alter von zwölf Jahren aus dem damaligen Bürgerkriegsland nach Deutschland und gehört heute zu den renommiertesten Musikern unserer Zeit. Die privilegierte Infrastruktur des europäischen Musiklebens sowie die frühzeitige, langjährige und großzügige Unterstützung von vielen Seiten ermöglichten ihr eine erstklassige musikalische Ausbildung unter der Patronage bedeutender Lehrer und Vorbilder. In der Folge baute sie eine beispiellose künstlerische Karriere mit engen und beständigen Beziehungen zu den weltbesten Orchestern, Dirigenten und Solisten auf. Mit Gründung der LISA BATIASHVILI FOUNDATION möchte sie nun die Unterstützung, die ihr zuteilwurde, weiterreichen und ihr bereits langjähriges, stetiges Engagement für die professionelle musikalische Ausbildung in Georgien noch stärker in den Fokus rücken.

Weiterlesen