Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Alexandre Tharaud bei den Thüringer Bachwochen

Alexandre Tharaud war am Ostersonntag im Theater Erfurt zu hören. Das Stuttgarter Kammerorchester spielte auf modernen Instrumenten und konnte mit einem homogenen reagiblen Streicherapparat bei Mendelssohn und Reger überzeugen. Die Thüringer Allgemeine ist von Thaurad begeistert: "Frech, verspielt, mit ungewöhnlichen Akzenten zaubert der junge Franzose zwei Bach-Konzerte (BWV 1052 und 1056) in striktem Nonlegato aus den Tasten.
Zwei Höhepunkte lassen Hörer schwelgen: Versonnen-durchsonnt tupft Tharaud die zarten melodischen Bögen im Largo des f-Moll-Konzerts. Und im Finale des d-Moll-Konzerts zettelt er einen witzigen Dialog mit dem Orchester an. Der Kerl hat Chuzpe." (3.4.2018, Thüringer Allgemeine)
Ein feines Konzert, das man gerne nochmal hören würde.

 

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Choral "O Mensch, bewein Dein Sünde groß" (arr. Max Reger )
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): Sinfonie für Streichorchester Nr. 10 h-Moll MWV N 10 
Johann Sebastian Bach (1685-1750): Konzert für Cembalo/Klavier, Streichorchester und Continuo Nr. 5 f-Moll BWV 1056
Johann Sebastian Bach (1685-1750): Konzert für Cembalo/Klavier, Streichorchester und Continuo Nr. 1 d-Moll BWV 1052
Pause
Béla Bartók (1881-1945): Divertimento für Streichorchester Sz 113