Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Julia Lezhneva - "In Gold getaucht" "Größtmögliche Souveränität"

Gleich zum Auftakt Ihrer Sommertournee durch Deutschland erntet die Sopranistin Julia Lezhneva beim Kissinger Sommer und den Europäischen Wochen (Burghausen) Begeisterungsstürme. Zusammen mit dem Barockorchester La Voce Strumentale unter der Leitung von Dimitry Sinkovsky geht die Tour noch zum Schleswig-Holstein Musik Festival (16.7.) und Ende August nach Innsbruck (28.8.) und Sion (30.8.). Aber lesen Sie selbst wie begeistert die Presse über Frau Lezhneva schreibt:

Die Saale Zeitung schreibt über das Konzert in Bad Kissingen (zusammem mit La Voce Strumentale & Dmitry Sinkovsky) am 29.6.2019

"Er (der Auftritt) war – und da sind wir jetzt wieder bei den Superlativen – eine echte Sensation. Die Sopranistin überrollte das Publikum ganz einfach mit ihrer unglaublichen Virtuosität und Präsenz.

.... eine unglaubliche Beweglichkeit in der Stimme, mit der sie Dinge machen können, die ihre Kolleginnen nicht machen können, eine gnadenlose Genauigkeit in der Intonation und Artikulation, eine enorme Leichtigkeit, aber auch Intensität in der Behandlung von langen Tönen und der Gestaltung von Emotionen – und ein Vergnügen an den Schwierigkeiten." Link zum Nachlesen des gesamten Artikels

 

Passauer Neue Presse vom 30.6.2019 zum Konzert in Burghausen

"Mit ihrer Stimme voll Sinnlichkeit und Wärme durchströmt Lezhneva scheinbar mühelos technisch anspruchsvollste Passagen, betört mit meisterhafter Technik und theatralischer Ausdrucksstärke gleichermaßen und stellt ihre technische Brillanz immer in den Dienst an der Musik. Mal flehend, mal sehnsuchtsvoll, mal wütend, mal schwelgerisch begibt sie sich mit inniger Hingabe in die Stücke hinein und bringt eine fantastische Vielfalt an Emotionen zum Klingen." Link zum Nachlesen des gesamten Artikels

 

Über das Duo-Konzert von Julia Lezhneva zusammen mit Mikhail Shekhtman schreibt wiederum die Saalezeitung am 5.7.2019

"... dass Julia Lezhneva sich nicht auf den "canto fiorito" konzentriert, sondern auch erfolgreich im "canto naturale" angekommen ist, dass sie sich auch mit der Musik jenseits des Barock auseinandersetzt, dass sie sich mit dem Kunstlied befasst. ... Was halt wieder so beeindruckte, war neben ihrer absoluten technisch-intonatorischen Souveränität, die sie mit ihrer Stimme wirklich alles machen lässt, was nur denkbar ist, ihre gestalterische Kompetenz. Julia Lezhneva weiß genau, wovon sie singt, wie sie die emotionalen Kurven anlegt, um größtmögliche Wirkung zu entfalten." Link zum Nachlesen des gesamten Artikels