Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Chouchane Siranossian

    Chouchane Siranossian
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Philippe Jaroussky - Digitalfestival im Konzerthaus Dortmund

Philippe Jaroussky ist in der Saison 2020/21 Curating Artist des Konzerthaus Dortmund. Geplant war eine vielfältige Woche mit dem Countertenor.
Als Ersatz konnten nun drei Projekte dennoch durchgeführt und für das Publikum aufgezeichnet werden.

Im Rahmen eines kleinen Digitalfestivals präsentiert Philippe Jaroussky einen Arienabend, eine Masterclass sowie sein Dirigentendebüt:

26.03., 20 Uhr: Arienabend mit dem Ensemble Artaserse und Werken von Vivaldi und Händel
27.03., 18 Uhr: Öffentliche Masterclass
28.03., 18 Uhr: Philippe Jaroussky dirigiert Scarlatti "Kain und Abel: Der erste Mord"