Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Raphaela Gromes und Julian Riem auf Kloster Bronnbach

Im Rahmen der Ludwigsburger Schlossfestspiele gastierte Raphaela Gromes mit ihrem langjährigen Klavierbegleiter Julian Riem im Kloster Bronnbach. Das erfolgreiche Duo überzeugte die Zuhörer mit ihrer Interpretation von Richard Strauss' Sonate für Cello und Klavier. [...] Raphaela Gromes hat es ganz wunderbar verstanden, die Beschwingtheit  und Unbekümmertheit des liebenden Strauss zu einer verheirateten Frau herauszuarbeiten. Aber auch Melancholie und Zerrissenheit spiegeln sich in der Musik wider. Präzise, temperamentvoll und virtuos leicht: Ihr Bogen glitt druckvoll und agil über die Saiten, jede einzelne Note schien Gromes bei ihrem ausdrucksvollen Spiel auzukosten.[...]


Über die "Figaro-Variationen" von Mario Castelnuovo-Tedesco nach Rossinis Oper "Der Barbier von Sevilla". [...] Gromes und Riem scheinen sich blind zu verstehen. So sorgten sie mit dem "Figaro" und auch mit der anschließenden Zugabe "Tarantella" von Alfredo Caselli für unbändige Spielfreude und fein nuancierter Ausarbeitung [...] Diana Seufert / Fränkische Nachrichten 15.05.2018

Peter Riffenach vom Main-Echo 14.05.2018 schreibt über das Konzert im Josephsaal.
[...] erlebten die Zuhörer einen kraftvollen, warmen Dialog zwischen den beiden Insrumenten - vom schimmernden Allegro über das innig-emotionale Andante bis zum spritzig-emotionsreichen Finale. Harmonische Virtuosität, mutige Neugier und Energie bewiesen die beiden künstler auch bei Mario Castelnuovo-Tedescos Konzertparaphrase über Rossinis berühmtes "Largo al factotum" aus "Der Barbier von Sevilla". Bei dieser war beiden Interpreten die Spielfreude deutlich anzumerken. Die begeisterte Reaktion des Publikums animierte die Künstler noch zu einer hochvirtuosen, tänzerischen Tarantella [...]