Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Ensemble Nevermind debütierte beim Rheingau Musik Festival, 10.08., 20 Uhr

Sein glorreiches Debüt beim Rheingau Musik Festival feierte das junge französische Ensemble Nevermind am 10.08.2016 in der Abtei St. Hildegard in Rüdesheim-Eibingen. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung attribuiert: "Edel, erlesen, elegant" (Guido Holze, 13.8.2016)

Auf dem Programm, das das 4-köpfige Ensemble vortrug, standen Werke von François Couperin, Marin Marais, Jean-Baptiste Quentin und Louis-Gabriel Guillemain.

Nevermind sind:
Anna Besson, Flöte
Louis Creach, Viola
Robin Pharo, Viola da Gamba
Jean Rondeau, Cembalo

Die FAZ schrieb: "Hinter dem Ensemblenamen Nevermind, der an ein bedeutendes Album der Rockmusik erinnert, verbergen sich vier junge französische Barockexperten, allesamt Perfektionisten ihres Fachs. Beim Rheingau Musik Festival in der neoromanischen Kirche der Abtei Sankt Hildegard in Rüdesheim-Eibingen musizierten Anna Besson (Traversflöte), Louis Creac’h (Viola), Robin Pharo (Viola da gamba) und Jean Rondeau (Cembalo), die einander am Pariser Konservatorium kennengelernt haben, in höchster Klangkultur und französischem Barockstil par excellence: mit gehobenem, intellektuellem, höfischem Anspruch, edel, erlesen, elegant – im Unterschied zu der oft einfacheren, musikantisch glutvollen Faktur italienischer Musik der Zeit. (Guido Holze, 13.8.2016)