Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Erneut erfolgreich mit R. Febels "18 Studien über Bachs Kunst der Fuge": Tal & Groethuysen

Wieder einmal feierten die von Reinhard Febel komponierten "18 Studien über Bachs Kunst der Fuge" einen Triumph: in Auftrag gegeben von der Bachwoche Ansbach 2013, teil-uraufgeführt in Ansbach 2014 und nach einer vierjährigen intensiven Probenphase präsentieren Tal & Groethuysen ab 2019 nun die Studien in ihrer Gesamtheit. Nach dem Kammerkonzert beim WDR in Köln Anfang Juni war am vergangenen Wochenende nun das Festival Soli Deo Gloria Gastgeber des Klavierduos Tal & Groethyusen.

Weiterlesen

Raphaela Gromes auf Platz 3 der Concerti-Klassik-Charts

Die Cellistin Raphaela Gromes und ihr Duopartner Julian Riem landen mit ihrem aktuellen Album zum 200. Geburtstag von Jaques Offenbach auf dem dritten Platz der offiziellen Klassik-Charts von Concerti. Die Cellistin gibt am 19.06. ein Konzert im WDR-Funkhaus Köln zu Ehren des Jubilars.

Des Weiteren ist sie mit dem MDR-Sinfonieorchester unter der der Leitung von Andrea Marcon am 22.06. in Zwickau und am 23.06. in Schmalkalden zu hören.

La Cetra begeistert beim Bachfest in Leipzig

La Cetra unter der Leitung von Andrea Marcon begeistert das Publikum im Rahmen des Bachfestes Leipzig am 17. Juni. Das Konzert erntet auch bei der Presse großes Lob: "Ganz im Sinne des Ensemble-Namens, der „Zither“ bedeutet, spielt dieses Barockorchester mit einer Präzision, als bediene da einer nur die Saiten. Dabei bleibt der Ton individuell – und die Freude am eigenen Tun beseelt noch den letzten Winkel von Vivaldis herrlicher Musik, die nach drei Bach-Bearbeitungs-Paaren mit dem üppigen h-moll-Konzert für 4 Violinen, Streicher und Basso continuo das letzte Wort behält in diesem großartigen Konzert, das überdies auf dem Umweg über Vivaldi viel erzählt über den jungen Bach. Verzückter Jubel." (Leipziger Volkszeitung, 18.06.2019, Peter Korfmacher)

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.

Offenbach-Rezensionen bei BR-Klassik und in der F.A.Z.

BR-Klassik empfiehlt die aktuelle Offenbach-CD von Raphaela Gromes als Album der Woche: "Dieses Album füllt nicht nur eine Lücke auf dem CD-Markt und zeigt eine wenig bekannte Seite Offenbachs. Vor allem packt es durch mitreißende Musizierfreude und gegenwärtige Frische. Was Besseres kann einem Komponisten zum 200. Geburtstag nicht passieren." (BR-Klassik, 15.06.2019, Meret Forster)

Aktuell ist das neue Album auf Platz 1 der Amazon-Bestseller-Liste!

Die Frankfurter Allgemeine berichtet in der Sonntagsausgabe am 16. Juni über Gromes als "Ausnahmetalent" und ihr Engagement als Musikbotschafterin im SOS-Kinderdorf im Libanon. Die Cellistin wird gelobt als "Künstlerin, die nicht nur darauf wartet, dass die Menschen zu ihr kommen, sondern die da hingeht, wo die Menschen schon sind." (F.A.S., 16.06.2019, Thilo Komma-Pöllath)

Nicola Benedetti brilliert mit dem Museumsorchester Frankfurt

Am 09. und 10.06. begeisterte Nicola Benedetti mit dem Opern- und Museumsorchester in Frankfurt: „Bestform bot auch die Italo-Schottin Nicola Benedetti in Mozarts geläufigem Violinkonzert A-Dur KV 219." (Offenbach Post, 12.06.2019, Klaus Ackermann) Konzerte in Deutschland folgen mit dem San Francisco Youth Orchestra in der Elbphilharmonie am 26.06. und in der Philharmonie in Berlin am 29.06.2019.

Lesen Sie hier weitere Pressestimmen aus Frankfurt:

Weiterlesen