Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Donna Magazin empfiehlt Hommage à Rossini

"Ein Cello kann jubeln wie eine Stimme. Deswegen funktioniert Rossinis Belcanto auf diesem Instrument auch so wunderbar." 
Das Magazin Donna empfiehlt Raphaela Gromes, bei Sony Classical erschienenes,  Album "Hommage à Rossini".

Weiterlesen

Raphaela Gromes und Julian Riem begeisterten Ostasien

Raphaela Gromes (Celllistin) und Julian Riem (Klavier) besuchten vom 05. bis 10. Dezember 2018 Ostasien. Ihre Konzertreise führte sie nach Tongyeong und Seoul in Süd-Korea und Ulan Bator in der Mongolei. Raphaela Gromes, Musikbotschafterin des SOS-Kinderdorfes in Ulan Bator nutzte ihren Aufenthalt, um mit Julian Riem am Konservatorium Ulan Bator eine Meisterklasse zu geben. Im Interview mit dem Goethe-Instituts spricht sie über ihren Aufenthalt in der Mongolei, 

Weiterlesen

Raphaela Gromes feiert Rossini auf ihrer neuen CD

Raphaela Gromes neue CD " Hommage à Rossini", die sie zusammen mit ihrem Klavierpartner Julian Riem aufnahm, begeistert die Kritiker! Lesen Sie nachfolgend Ausschnitte der CD-Besprechung von Harald Eggebrecht in der Süddeutschen Zeitung vom 03. Januar 2019: [...] so bleibt das schwungvolle, technisch ausgereifte und tonlich absolut überzeugende Spiel von Raphaela Gromes, das die CD kennzeichnet.

Weiterlesen

Julia Lezhneva - Engelhaftes "Ave Maria" im Wiener Konzerthaus

Gleich zu Jahresbeginn glänzte Julia Lezhneva in ihrem Konzert zusammen mit dem Pianisten Mikhail Antonenko im Wiener Konzerthaus. Auf dem Programm standen Lieder von Haydn, Schubert, Mozart sowie von Bellini, Glinka & Tschaikowsky.

Die Presse schreibt dazu in ihrer Ausgabe vom 15.1.2019 in begeisterten Worten: ..." wie sie mit glasklarer Stimme Schuberts "Ave Maria" singt, ist an Innigkeit, vor allem an betörenden Reinheit der Tonfärbung kaum zu überbieten. ... Auch staunt man immer wieder über die unangestrengte, unprätentiöse, ... Art, mit der sie die schier unglaubliche Reinheit ihrer Stimme präsentiert." Aber lesen Sie selbst den ganzen Artikel:  Die Presse 

Gautier Capuçon veröffentlicht neues Album "Schumann"

Cellist Gautier Capuçon veröffentlicht am 18. Januar sein neues Album "Schumann". 
Zu hören sind ein Livemitschnitt von 2015 des Cellokonzertes von Schumann aus dem Concertgebouw in Amsterdam, ergänzt von Cello-Kammermusik-Werken mit Martha Argerich.
Lesen Sie hier Ausschnitte der Pressemitteilung  von Warner Classics: "Es ist eins der interessantesten Konzertwerke des 19. Jahrhunderts. Doch seit seiner Entstehung vor fast 170 Jahren führte es lange ein Schattendasein. Robert Schumanns Konzert für Violoncello und Orchester, komponiert in der Zeit unmittelbar vor Schumanns geistigem Zusammenbruch, galt bei Zeitgenossen als schwierig und unverständlich.

Weiterlesen