Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Raphaela Gromes auf Tour mit den Festival Strings Lucerne

Raphaela Gromes ist auf Tour mit den Festival Stings Lucerne zweimal mit Offenbachs "Hommage à Rossini" zu hören: Am 10.07. beim Rheingau Musik Festival in Eltville und am 11.07. im Rahmen der Festspiele Europäische Wochen in der Asambasilika in Osterhofen.

Die Cellistin berichtet im Interview mit der Frankfurter Rundschau von ihren Anfängen mit Offenbachs Musik und, wie sie die Werke des Komponisten neu entdeckt hat: "Diese Musik ist ja auch deswegen weitgehend verschollen, weil Offenbach gar nicht wollte, dass andere das spielen. Er hatte die Musik im Gepäck oder im Kopf, er allein hat sie gespielt und war der große Star. Das war sozusagen sein Geheimwissen." (Frankfurter Rundschau, 08.07.2019, Stefan Schickhaus)

Mit ihrer aktuellen Offenbach-CD teilt Raphaela Gromes nun dieses "Geheimwissen". Lesen Sie hier das vollständige Interview!

Nicola Benedetti auf Tour mit dem San Francisco Symphony Youth Orchestra

Nicola Benedetti trat im Rahmen ihrer Tour mit dem San Francisco Symphony Youth Orchestra gleich zweimal in Deutschland auf: Am 26.09. in der Elbphilharmonie Hamburg und am 29.06. in der Berliner Philharmonie.

Mit Tschaikowskys Violinkonzert begeisterte sie Publikum und Presse gleichermaßen: "Mit schmissiger Bravour stürzt sie [Nicola Benedetti] sich in die Schwierigkeiten des Soloparts, die Locken fliegen, Virtuosität ist Arbeit, die mit Verve und reiner Intonation zum Ziel führt. [...] Das Publikum darf zwischen den Sätzen klatschen, was der Dirigent erlaubt, der sich am Applaus beteiligt." (Der Tagesspiegel, 02.07.2019, Sibyll Mahlke)

Julia Lezhneva - "In Gold getaucht" "Größtmögliche Souveränität"

Gleich zum Auftakt Ihrer Sommertournee durch Deutschland erntet die Sopranistin Julia Lezhneva beim Kissinger Sommer und den Europäischen Wochen (Burghausen) Begeisterungsstürme. Zusammen mit dem Barockorchester La Voce Strumentale unter der Leitung von Dmitry Sinkovsky geht die Tour noch zum Schleswig-Holstein Musik Festival (16.7.) und Ende August nach Innsbruck (28.8.) und Sion (30.8.). Aber lesen Sie selbst wie begeistert die Presse über Frau Lezhneva schreibt:

Weiterlesen

Erneut erfolgreich mit R. Febels "18 Studien über Bachs Kunst der Fuge": Tal & Groethuysen

Wieder einmal feierten die von Reinhard Febel komponierten "18 Studien über Bachs Kunst der Fuge" einen Triumph: in Auftrag gegeben von der Bachwoche Ansbach 2013, teil-uraufgeführt in Ansbach 2014 und nach einer vierjährigen intensiven Probenphase präsentieren Tal & Groethuysen ab 2019 nun die Studien in ihrer Gesamtheit. Nach dem Kammerkonzert beim WDR in Köln Anfang Juni war am vergangenen Wochenende nun das Festival Soli Deo Gloria Gastgeber des Klavierduos Tal & Groethyusen.

Weiterlesen

Raphaela Gromes auf Platz 3 der Concerti-Klassik-Charts

Die Cellistin Raphaela Gromes und ihr Duopartner Julian Riem landen mit ihrem aktuellen Album zum 200. Geburtstag von Jaques Offenbach auf dem dritten Platz der offiziellen Klassik-Charts von Concerti. Die Cellistin gibt am 19.06. ein Konzert im WDR-Funkhaus Köln zu Ehren des Jubilars.

Des Weiteren ist sie mit dem MDR-Sinfonieorchester unter der der Leitung von Andrea Marcon am 22.06. in Zwickau und am 23.06. in Schmalkalden zu hören.