Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Chouchane Siranossian

    Chouchane Siranossian
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Thibaut Garcia

    Thibaut Garcia
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Raphaela Gromes - Klangvoller Sommer

Am 23. Mai sprangen Raphaela Gromes und Julian Riem für den erkrankten Jean-Guihen Queyras und Alexandre Tharaud in Kempen in der Paterskirche ein - und wurden mit umwerfender Kritik belohnt; die RP Online schreibt:

“ Die Cellistin Raphaela Gromes und ihr Klavierbegleiter Julian Riem avancierten (...) zu Lieblingen des Publikums. Bereits seit zehn Jahren bilden die gerade einmal 30 Jahre jungen, inzwischen mit zahlreichen Ehrungen bedachten und weitgereisten Instrumentalisten eine fast ideal zu nennende musikalische Partnerschaft, die jedes ihrer Vortragsstücke zu einem akustischen und optischen Erlebnis macht. Traumwandlerisch sicheres Miteinander und eine trotz aller – vorbildlich gemeisterter – technischer und interpretatorischer Ansprüche unbändige Musizierfreude fesselten auch die Besucher in der Paterskirche und rissen sie immer wieder zu anhaltendem Applaus hin.”

Nach den Abschlusskonzerten ihrer Residenz beim Göttinger Symphonieorchester am 28. und 29. Mai ist Raphaela Gromes diesen Sommer auch weiterhin viel unterwegs, erleben können Sie sie u.a. beim Rheingau Musik Festival im Trio mit der Harfenistin Anneleen Lenaerts, beim Kissinger Sommer, der Schubertiade in Schwarzenberg sowie mit dem Georgischen Kammerorchester in Ingolstadt und nach einer Zentralamerika-Tournee mit Julian Riem wird sie am 21. August im Kultur- und Kongresszentrum in Luzern mit den Festival Strings Lucerne Werke von bedeutenden Komponistinnen aufführen.

Details zu den Terminen finden Sie hier: https://www.raphaelagromes.de/de/live/

Javier Perianes debütiert bei den Salzburger Pfingstfestspielen

Am 4. Juni ist Javier Perianes zu Gast bei den Salzburger Pfingstfestspielen und präsentiert in einer Matinée "Iberia"  Auszüge aus Isaac Albéniz' Iberia, Fallas El Amor Brujo und Fantasia Baetica sowie einer Auswahl aus Granados' Goyescas. Das Festival, das von der künstlerischen Leiterin Cecilia Bartoli kuratiert wird, hat dieses Jahr einen Schwerpunkt auf Sevilla.

Weiterlesen

„Mitreißende Leidenschaft“ von Concerto Köln und Midori Seiler in Maulbronn

Am 20.05.2022 war das Concerto Köln mit der Violinistin Midori Seiler bei den Klosterkonzerten Maulbronn zu hören. Mit dem Programm »La Venezia di Anna Maria« entführten die Musiker ihre Zuhörer ins Venedig des 17. Jahrhunderts. Das zugehörige Album mit Werken von Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach und Baldassare Galuppi wurde 2018 veröffentlicht.

„Die sechs Musiker und zehn Musikerinnen begeisterten schon mit dem ungemein lebhaften Auftakt des ersten Vivaldi-Konzerts die Zuhörer. Ausdrucksstark und mitreißend nicht nur die Klangfülle ihrer Interpretationen, sondern die lebhafte Mimik ihrer Gesichter spiegelte ihre große Spielfreude wider. Beeindruckend die Harmonie ihres Zusammenspiels.“ (Badische Neueste Nachrichten, 23.05.2022, Eva Filitz)

Weiterlesen

Konzertexamen von Alexander Gadjiev

 Klassik Heute hat dem heutigen (18.05.22) Konzertexamen von Alexander Gadjiev, das gleichzeitig sein Berliner Orchester Debüt ist, einen Artikel gewidmet:

http://www.klassik-heute.de/4daction/www_aktuelles_meldung?id=2630

Zusammen mit dem Berliner Konzerthausorchester unter der Leitung von Shou-Ping Liu wird er das Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 C-Dur op. 26 von Sergej Prokofiew spielen.

 Am 20. Mai 2022 wird bei CAvi seine neueste CD mit Werken von Sergej Prokofjew, Alexander und Nikolai Tcherepnin erscheinen.

 

Foto: Alexander Gadjiev, CAvi

 

Neuvertretung - Alexander Gadjiev

Wir freuen uns, Alexander Gadjiev neu im Management zu begrüßen. Der junge Pianist ist Preisträger großer Wettbewerbe (u.a. 2. Preis Chopin-Wettbewerb und Sonderpreis "Krystian-Zimerman-Preis für die Aufführung einer Chopin-Sonate" in Warschau 2021).

So ist es nicht weiter verwunderlich, dass auch sein Konzert am 15.05.22 bei der Chopin-Gesellschaft in Hannover große Begeisterung beim Publikum auslöste. Die Kritikerin Okka Mallek attestiert: „Feinste dynamische Nuancierungen, ein ausgeprägter Gestaltungswille und kraftvolle Virtuosität vereinen sich in diesem eminent begabten jungen Pianisten“. 

Am 18.05 wird Gadjiev im Berliner Konzerthaus im Rahmen des Absolventenkonzerts der Hochschule für Musik Hanns Eisler mit dem Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 C-Dur op. 26 von Sergej Prokofiew seinen Abschluss feiern. Tickets sind hier erhältlich: https://tickets.konzerthaus.de/eventim.webshop/webticket/seatmap?eventId=13100&uz=20%3A00&spst=100&da=18.05.2022

© Andrej Grilc