Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Französischer Esprit - Jean-Yves Thibaudet spielt Ravel beim hr-Sinfonieorchester

An drei Abenden begeisterte der Französische Pianist Jean-Yves Thibaudet, begleitet vom hr-Sinfonieorchester unter der Leitung von Marek Janowski mit Maurice Ravel das Publikum in der Alten Oper Frankfurt. Am ersten Abend gibt es sein Programm als moderiertes Konzert für junge Leute. Jean-Yves Thibaudet hat sich den Ruf als einer der besten PIanisten der heutigen Zeit erarbeitet, sein Repertoire umfasst Solowerke, Kammermusik, Orchesterwerke, ebenso wie Werke von zeitgenössischen Komponisten. 

Die Aufzeichnung des Konzerts ist am 04.12.2018 um 20.04 Uhr auf hr2-Kultur nachzuhören. Vorab ein kleiner Vorgeschmack !

Pressestimmen zu seinen Konzerten in der Alten Oper Frankfurt: 

Weiterlesen

Fulminanter Abschluss mit Vivaldi - La Cetra in Herne

Eine spektakuläre Aufführung boten La Cetra Barockorchester unter der Leitung von Andrea Marcon mit L'Olimpiade in Herne. Bei der Oper in drei Akten von Antonio Vivaldi (Venedig 1734) wirkten außerdem mit: Kangmin Justin Kim / Countertenor, Carlos Mena / Countertenor, Anna Aglatova / Sopran,  José Coca Loza / Bass, Vasilisa Berzhanskaya / Mezzosopran, und Federica Carnevale / Mezzosopran.

Lesen Sie nachfolgend eine Auswahl der begeisterten Pressestimmen:

Weiterlesen

Alte Meister neu entdeckt - Andrea Marcon mit den Bamberger Symphonikern und Oboist Andrey Godik

Andrea Marcon dirigiert Mozart, Haydn und Beethoven im Schweinfurter Theater.  Lesen Sie nachfolgend Ausschnitte aus dem Konzerbericht der Mainpost von Heike Aengenheyster-Blum [...]Marcon forderte vom Orchester absolute Transparenz im Spiel. Da wirkte jedes Motiv fein artikuliert, jede Linie lebte von zielgerichteter Innenspannung. Heraus kam eine vom gestalteten Metrum getragene Musiksprache, unterlegt mit Temperament und Spielfreude. Einfach fesselnd

Weiterlesen

Lisa Batiashvili, Gautier Capucon und Jean-Yves Thibaudet - Herausragende Solisten auf gemeinsamer Tournee

Drei der führenden Solisten unserer Zeit, die Violinistin Lisa Batiashivili, der Cellist Gautier Capucon und der Pianist Jean-Yves Thibaudet haben lange geplant, zusammen zu spielen. In dieser Saison erfüllte sich ihr Wunsch und sie bildeten auf ihrer Europatournee  ein herausragendes Trio.
Mit Werken von Werke von Dmitri Schostakowitsch, Felix Mendelssohn Bartholdy, Maurice Ravel konzertierten sie vom 02. bis 14. November in Elmau, Coesfeld, Wien,  Amsterdam,  München,  Berlin,  Essen,  Zürich,  London, Paris und am  14.11. in der Elbphilharmonie in Hamburg.

Weiterlesen

Katia & Marielle Labèque begeistern auf ihrer Europatournee

Auf ihrer Europa-Tournee, die das Französische Klavierduo Katia & Marielle Labèque zusammen mit den Percussionisten Raphaël Séguinier und Gonzalo Graunach  nach Prag, Hörsching, Metz, Coesfeld, Groningen, Eindhoven, Kempen und Rimini führte, begeisterten sie ihre Zuhörer. 
Den ersten Teil des Abends widmeten die Schwestern dem amerikanischen, 1937 geborenen Philip Glass

Weiterlesen