Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Tal & Groethuysen "machen süchtig" in Ansbach

Mit weiteren Auszügen der für sie angefertigten und von der Bachwoche Ansbach 2014 in Auftrag gegebenen Komposition "18 Studien über Bachs Kunst der Fuge" von Reinhard Febel war das Klavierduo Tal & Groethuysen am 29.7. erneut Gast der Bachwoche Ansbach: was 2015 schon deutlich wurde verfestigte sich: "so wie Groethuysen und Tal spielen, macht es ein bisschen süchtig" (Thomas Wirth, Fränkischen Landeszeitung vom 31.07.2019.)

Weiterlesen

La Cetra und Patricia Petibon in Gstaad - ein Konzert "voll von Leidenschaft"

La Cetra unter der Leitung von Karel Valter und Sopranistin Patricia Petibon überzeugten beim Gstaad Menuhin Festival. Dramatische und gefühlvolle Arien von Mozart und Gluck brachten am 27.07. in der Kirche in Saanen Standing Ovations.

Die Berner Zeitung berichtete: "Unter der Leitung von Karel Valter brausten die in zeitgetreu weichen, dezenten Klangfarben gehaltenen Ouvertüren von Gluck und Mozart energievoll dahin, und auch die Sinfonie in c-Moll von Mozarts unbekannterem Zeitgenossen Joseph Martin Kraus hinterliess einen kompakten, gut strukturierten Eindruck und schmeichelte dem die Brillanz des modernen Instrumentariums gewohnten Ohr. So richtig in Fahrt aber kam das Orchester gemeinsam mit Patricia Petibon. Die Sängerin riss die Musiker impulsiv mit – und letzten Endes auch das jubelnde Publikum auf die Füsse." (Berner Zeitung, 28.07.2019, Ursina Humm)

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel zum Konzert.

La Voce Strumentale - Dmitry Sinkovsky bei den Innsbrucker Festwochen - "Im Feuerwerk der Virtuosität"

Das Debüt bei den Innsbrucker Festwochen von La Voce Instrumentale und Dmitry Sinkovsky zusammen mit Julia Lezhneva im ausverkauften Riesensaal der Hofburg wurde zu einem Fest mit nicht enden wollendem frenetischen Beifall. Lesen Sie selbst wie begeistert die Presse über das Konzert schreibt:

Die Tiroler Tageszeitung tituliert am 27.8.2019

"Im Feuerwerk der Virtuosität"

Weiterlesen

Philippe Jaroussky – grandiose Cavalli-Tournee geht zu Ende

Nach einer erfolgreichen ersten Tournee im April 2019, kehrte Philippe Jaroussky nun mit einem Programm rund um Francesco Cavalli nach Europa zurück. In Deutschland war der Countertenor mit seinem Ensemble Artaserse am 05.07. im Kloster Eberbach beim Rheingau Musik Festival, am 07.07. in München, am 09.07. in Neumarkt und am 11.07. beim Kissinger Sommer zu hören.

Alle, die die Konzerte verpasst haben, können Teile des Konzertprogramms auf Jarousskys neuestem Album „Ombra mai fu“ nachhören.

Völlig zu Recht waren Publikum und Presse begeistert:

Insgesamt aber überwogen getragene, dem lustvollen Liebesleid gewidmete Arien, wo der fließende, absolut homogene Duktus des schön abgerundeten und präzise sich ins Pianissimo verziehen könnende Stimmverlauf des Countertenors vorherrschte. (Frankfurter Rundschau, 07.07.2019, Bernhard Uske)

Weiterlesen

Denys Proshayev erneut bei den Festspielen Mecklenburg Vorpommern

Es ist wieder einmal ein Heimspiel. Nachdem Denys Proshayev 2003 Solistenpreisträger der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern war, zwischenzeitlich regelmäßig als Gast wiederkehrte, gastierte er am 4. Juli 2019 erneut in Mecklenburg-Vorpommern - diesmal im Duo mit der Geigerin Mira Tujakbajewa.

Weiterlesen