Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Chouchane Siranossian

    Chouchane Siranossian
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

City Lights – eine Reise mit Lisa Batiashvili

Am 12. Juni veröffentlicht Lisa Batiashvili ihr neues Album „City Lights“ und nimmt die Zuhörer auf eine Reise um die Welt !
Die sorgfältig ausgewählten Werke repräsentieren die wichtigsten Städte ihres Lebens. Mit ihren musikalischen Partnern, u.a. Katie Melua, Till Brönner, Miloš und Maximilian Hornung, präsentiert sie die unterschiedlichsten musikalischen Genres von Klassik über Jazz und Tango bis zur Filmmusik.

Der erste Track ist bereits hier verfügbar!

Foto: ©DG André Josselin

Raphaela Gromes veröffentlicht Singles für Violoncello Solo

Raphaela Gromes veröffentlicht bei Sony Classical Stücke für Violoncello Solo, die ihr Vater Wilhelm Gromes selbst in Quarantäne komponiert hat.

Die erste Single "Memories" erschien am 03. April 2020:  https://sonyclassical.lnk.to/Gromes_Memories

Miguel Harth-Bedoya wird "Director of Orchestral Studies"

Das College of Communication, Fine Arts and Media an der University of Nebraska, Omaha (UNO) ernennt Miguel Harth-Bedoya zum "Director of Orchestral Studies". Ab August 2020 wird er das Orchesterprofil der Musikschule des Strauss  Performing Arts Center ausbauen und leiten.

Zur vollständigen Pressemitteilung geht es hier.

Die musikalischen Geheimnisse des französischen Barock: Jean Rondeau und Kollegen auf den Spuren der Barricades

Wie eine sich öffnende Blüte entfalten sich die Töne, und dann setzt ein beharrlicher Rhyth-mus ein, der jeden in seinen hypnotischen Bann zieht: Les Barricades Mystérieuses (deutsch etwa geheimnisvolle Sperren) nannte der französische Komponist François Couperin eines seiner rätselhaftesten Cembalostücke. Niemand weiß, was sein Titel bedeutet. So mancher wundert sich über die Klänge, die moderne Minimal Music vorweg­zunehmen scheinen. Für den Cembalisten Jean Rondeau ist das Werk Ausgangspunkt für ein französisches Barockalbum, für das er eine Reihe von Kollegen um sich versammelt hat – den Lautenisten Thomas Dunford, die Mezzosopranistin Lea Desandre, den Bariton Marc Mauillon und die Gambistin Myriam Rignol.

Weiterlesen

Neues Album von Sergey Malov: Bachs Cello-Suiten auf Violoncello da spalla

Am 10. April erscheint das neue Album von Sergey Malov beim Label Solo Musica: eingespielt hat er die sechs Suiten für Violoncello solo von J.S. Bach und zwar auf dem Violoncello da Spalla.