Weigold&Böhm


  • Raphaela Gromes

Raphaela Gromes

„(…) immer wieder Momente reiner Poesie.“ (Süddeutsche Zeitung)

Hochvirtuos und schwungvoll, leidenschaftlich und technisch brillant, vielseitig und charmant – kaum ein Cellist begeistert sein Publikum wie Raphaela Gromes. Ob als Solistin mit Orchester, bei Kammermusik im Duo oder gemeinsam mit einem Bläserquartett, die junge Cellistin zieht alle stets mit ihrem gleichzeitig fantastisch anspruchsvollen wie außergewöhnlich leichtfüßigen Spiel in den Bann.

Raphaela Gromes‘ Auftritte mit ihrem Klavierpartner Julian Riem werden als perfekte Duette gefeiert: „Tatsächlich definieren die beiden das instrumentale Duettieren auf ihre Weise neu: Gromes und Riem machen Kammermusik auf symbiotische Art“, schwärmt „Die Presse“ nach ihrem Debüt im Wiener Konzerthaus. Neben ihrem festen Duo-Partner Julian Riem zählen auch Christian Altenburger, Isabelle von Keulen, Alexander Lubimov, Patrick Demenga und Mischa Maisky zu Gromes‘ Kammermusikpartnern.

Raphaela Gromes hat ihren ersten Auftritt als Solistin im Herbst 2005 mit dem Cellokonzert von Friedrich Gulda, wofür sie von Publikum und Presse überschwänglich gelobt wurde. Als Jungstudentin begann sie ihr Studium mit 14 Jahren an der Mendelssohn-Bartholdy-Hochschule in Leipzig bei Peter Bruns und setzte es 2010 bei Wen-Sinn Yang an der Musikhochschule in München und später bei Reinhard Latzko an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien fort. Wichtige musikalische Anregungen erhielt sie außerdem auf Meisterkursen bei namhaften Cellisten wie David Geringas, Yo-Yo Ma, Frans Helmerson, Natalia Gutman, Jens Peter Maintz, László Fenyö, Daniel Müller-Schott, Kristin von der Goltz, Wolfgang Boettcher, Anner Bylsma und Wolfgang Emanuel Schmid.

Raphaela Gromes debütierte bei namhaften Festspielen wie dem Schleswig-Holstein Musikfestival, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dem Rheingau Musikfestival und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, zudem beim Jungfrau Music Festival Interlaken, dem Vorsprung Festival der Audi Sommerkonzerte in Ingolstadt mit Kent Nagano, den Münchner Opernfestspielen, dem Marvao International Music Festival, den Mondsee Musiktagen, dem Edinburgh International Festival sowie auf Tourneen in Asien und den USA.

Zukünftige Projekte

01.07.2022 bis 10.07.2022


Raphaela Gromes, Violoncello
Orchester: Festival Strings Lucerne

20.08.2022 bis 28.08.2022


Raphaela Gromes, Violoncello
Partner: Sergey Malov, Violine - Tal & Groethuysen, Klavierduo

24.09.2022 bis 02.10.2022


Raphaela Gromes, Violoncello
Partner: Daniel Dodds, Violine - Julian Riem, Klavier

19.11.2022 bis 27.11.2022


Raphaela Gromes, Violoncello
Partner: Julian Riem, Klavier

05.02.2023 bis 19.02.2023


Raphaela Gromes, Violoncello
Orchester: Festival Strings Lucerne

01.03.2023 bis 07.03.2023


Raphaela Gromes, Violoncello
Partner: Daniel Dodds, Violine - Julian Riem, Klavier

06.05.2023 bis 14.05.2023


Raphaela Gromes, Violoncello
Partner: Julian Riem, Klavier

03.06.2023 bis 09.06.2023


Raphaela Gromes, Violoncello
Partner: Daniel Dodds, Violine - Julian Riem, Klavier