Weigold&Böhm


  • Nicola Benedetti

  • Nicola Benedetti

Nicola Benedetti

Nicola Benedetti gehört zu den gefragtesten Geigerinnen ihrer Generation. Ihre Fähigkeit, das Publikum mit ihrer charakteristischen Musikalität und ihrer Bühnenpräsenz zu fesseln, verbindet sie gleichzeitig mit ihrem Engagement für die klassische Musik. Diese Kombination hat sie zu einer der einflussreichsten Künstlerinnen der Klassik dieser Zeit gemacht.

Geboren in Schottland und mit italienischen Wurzeln, begann Nicola im Alter von fünf Jahren mit dem Geigenunterricht bei Brenda Smith.  Im Jahr 1997  kam sie auf die Yehudi-Menuhin-Schule, wo sie bei Natasha Boyarskaya studierte.  Nach ihrem Abschluss setzte sie ihre Studien bei Maciej Rakowski und dann bei Pavel Vernikov fort.

Mit den Konzertauftritten als Zentrum ihrer Karriere ist Nicola bei den großen Orchestern der Welt sehr gefragt.  Zu den Dirigenten, mit denen Nicola zusammengearbeitet hat, gehören Vladimir Ashkenazy, Jiří Bělohlávek, Stéphane Denève, Christoph Eschenbach, James Gaffigan, Hans Graf, Valery Gergiev, Alan Gilbert, Jakub Hrůša, Kirill Karabits, Andrew Litton, Kristjan Järvi, Vladimir Jurowski, Cristian Măcelaru, Zubin Mehta, Andrea Marcon, Michael Tilson Thomas, Robin Ticciati, Vasily Petrenko, Donald Runnicles, Thomas Søndergård, Pinchas Zukerman und Jaap van Zweden.

Nicola genießt die Zusammenarbeit mit hochklassigen Orchestern. Dazu gehören das London Symphony Orchestra, das London Philharmonic Orchestra, das  New York Philharmonic, das Orchester dem Mariinsky-Theaters, das Gewandhausorchester Leipzig, das Radio-Sinfonieorchester Frankfurt, das Tschechischen Philharmonie, das Danish National Symphony Orchestra, das Los Angeles Philharmonic, das San Francisco Symphony Orchestra, das Chicago Symphony Orchestra und dem National Symphony Orchestra of Washington D.C..

Zukünftige Projekte

28.02.2022 bis 08.03.2022


Nicola Benedetti, Violine
Partner: Leonard Elschenbroich, Violoncello – Alexei Grynyuk, Klavier