Weigold&Böhm


  • Jean-Yves Thibaudet

Jean-Yves Thibaudet

Seit mehr als 30 Jahren tritt Jean-Yves Thibaudet weltweit auf, er hat über 50 Alben aufgenommen und sich den Ruf als einer der besten Pianisten der heutigen Zeit erarbeitet. Sein Repertoire umfasst Solowerke, Kammermusik und Orchesterwerke – von Beethoven über Liszt, Grieg und Saint-Saëns bis Khachaturian und Gershwin, ebenso wie Werke von zeitgenössischen Komponisten wie Qigang Chen und James MacMillan. Seit Beginn seiner Karriere begeistert Thibaudet sich für Musik jenseits des Standardrepertoires, vom Jazz bis zur Oper, die er selbst für Klavier transkribiert. Seine weltweiten Freundschaften führen zu spontanen und fruchtbaren Kooperationen in Film, Mode und bildender Kunst.

In der Spielzeit 2019/20 erneuert Thibaudet viele langjährige musikalische Partnerschaften. Als Residenzkünstler des St. Louis Symphony spielt er die Eröffnungskonzerte der Saison, dirigiert von seinem langjährigen Freund und Musikerkollegen Stéphane Denève. Mit der Violinistin Midori tourt er ein Programm mit Werken von Schumann, Fauré, Debussy und Enescu, gefolgt von einer Tournee mit den kompletten Beethoven-Sonaten für Klavier und Violine. Thibaudet spielt die Welt-Uraufführung von Aaron Zigman’s Tango Manos Konzert für Klavier und Orchester mit dem China Philharmonic und interpretiert es mit dem Orchestre Philharmonique de Radio France und der San Francisco Symphony. Thibaudet spielte auch Zigmans Soundtrack für den Film „Wakefield“, in dem der Komponist zum ersten Mal einem anderen Pianisten erlaubt hatte, sein Filmwerk zu interpretieren.

Zukünftige Projekte

04.11.2020 bis 07.11.2020


Jean-Yves Thibaudet, Klavier

07.06.2021 bis 18.06.2021


Jean-Yves Thibaudet, Klavier