Weigold&Böhm


  • Rundfunk Sinfonieorchester Berlin

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin (RSB) geht zurück auf die erste musikalische Funkstunde des deutschen Rundfunks im Oktober 1923 und konnte seine Position inmitten der Berliner Spitzenorchester und in der ersten Reihe der deutschen Rundfunkorchester nachhaltig ausbauen. Seit September 2017 ist Vladimir Jurowski Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des RSB. Zuvor stand von 2002 bis 2015 Marek Janowski an der Spitze des Orchesters und führte es in Sinfoniekonzerten und konzertanten Opernaufführungen zu großen Erfolgen. Die vormaligen Chefdirigenten (u.a. Sergiu Celibidache, Rolf Kleinert, Heinz Rögner und Rafael Frühbeck de Burgos) formten einen flexiblen Klangkörper, der in besonderer Weise die Wechselfälle der deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert durchlaufen hat. Bedeutende Komponisten traten selbst ans Pult des Orchesters oder führten als Solisten eigene Werke auf: Paul Hindemith, Sergei Prokofjew, Richard Strauss, Arnold Schönberg und Igor Strawinsky sowie in jüngerer Zeit Krzysztof Penderecki, Peter Ruzicka und Jörg Widmann.

Besonders anziehend ist das RSB für junge Dirigenten der internationalen Musikszene. So waren zuletzt Lahav Shani, Jakub Hrůša, Alondra de la Parra und Omer Meir Wellber zu Gast, in den Jahren zuvor u.a. Andris Nelsons, Yannick Nézet-Séguin, Vasily Petrenko und Alain Altinoglu. Frank Strobel sorgt regelmäßig für exemplarische Filmmusikkonzerte.

Zukünftige Projekte

21.12.2019 bis 22.12.2019


Rundfunksinfonieorchester Berlin
Dirigent: Vladimir Jurowski

25.04.2020 bis 26.04.2020


Rundfunksinfonieorchester Berlin
Dirigent: Vladimir Jurowski