Weigold&Böhm


  • Jos van Immerseel

Jos van Immerseel

Jos van Immerseel wurde in Antwerpen (1945) geboren und studierte dort Klavier (Eugène Traey), Orgel (Flor Peeters), Gesang (Lucie Frateur) und Orchesterdirektion (Daniel Sternefeld). Als Autodidakt vertiefte er sich in die Organologie, die Rhetorik und die historischen Pianofortes. Seine Leidenschaft für historische Klaviere wurde geboren als er zwei prachtvolle Exemplare (Joannes Dulcken – 1747; Conrad Graf – 1826) aus dem Antwerpener Museum Vleeshuis sah. Doch auch Kontakte zu engagierten Musikern wie René Jacobs, den Brüdern Kuijken, Jaap Schröder, Anner Bijlsma, Paul Van Nevel, Guy de Mey und Paul Dombrecht spielten eine entscheidende Rolle. Zusammen mit seiner Faszination für Orgel und Vokalmusik führte der Weg automatisch zur Alten Musik.

Es dauerte nicht lange bis er das Collegium Musicum (1964-1968) gründete, in dem Renaissance- und Barockrepertoire auf historischen Instrumenten experimentiert wurde. Sein Weg führte van Immerseel außerdem zu einem tiefgehenden Studium des Cembalos bei Kenneth Gilbert und – als nächstem Meilenstein – zu dem Sieg beim ersten Cembalowettbewerb von Paris nach einer einstimmigen Auszeichnung, durch sowohl die Jury als auch das Publikum. Van Immerseel war der einzige Kandidat der sich konsequent für das historische Cembalo entschied und so eine neue Ära in der Geschichte der französischen Cembaloschule ankündigte.

Zukünftige Projekte

23.08.2019 bis 27.03.2020


Jos van Immerseel, Klavier

06.09.2020 bis 07.09.2020


Anima Eterna Brugge (64 Musiker)
Partner: Yeree Suh, Sopran - Marianne Beate Kielland, Mezzosopran - Yves Saelens, Tenor - NN, Bass-Bariton
Orchester: Dresdner Kammerchor
Dirigent: Jos van Immerseel

01.10.2020 bis 11.10.2020


Anima Eterna Brugge (19 Musiker)
Dirigent: Midori Seiler, Violine & Leitung

22.02.2021 bis 28.02.2021


Anima Eterna Brugge (39 Musiker)
Dirigent: Giovanni Antonini

06.05.2021 bis 06.05.2021


Anima Eterna Brugge (60 Musiker)
Partner: Kateřina Chroboková (Katta), Orgel
Dirigent: Jos van Immerseel