Sergey Malov

  • Dirigent
  • Violine
  • Violoncello da Spalla

Generalmanagement

Sergey_2024-5296_c_Julia Wesely

Der aus St. Petersburg stammende Geiger Sergey Malov gilt als ebenso vielseitig wie virtuos: Er spielt gleichermaßen Violine, Viola, Barockvioline und Violoncello da spalla – das Instrument, auf dem Johann Sebastian Bach wahrscheinlich seine Cellosuiten selbst gespielt hat. Sergey Malovs Repertoire reicht von frühbarocker Musik über Johann Sebastian Bach, den klassischen und romantischen Violinkonzerten bis hin zu Uraufführungen Neuer Musik. Für seine Interpretationen setzt er sich intensiv mit Stilfragen und Spieltechniken der jeweiligen Epoche auseinander.

Auf der Violine gewann Sergey Malov Preise beim Paganini Wettbewerb in Genua, beim Mozart Wettbewerb in Salzburg, beim Heifetz Wettbewerb in Vilnius und beim Michael Hill Wettbewerb in Auckland. Mit der Bratsche war er Preisträger des ARD Wettbewerbs in München sowie der Tokyo Viola Competition.

mehr

Als Solist auf der Violine und Bratsche trat er mit Orchestern wie BBC Symphony Orchestra, dem London Philharmonic Orchestra, dem Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Deutschen Sinfonie-Orchester Berlin, hr-Sinfonieorchester Frnakfurt, dem Enescu Philharmonic Orchestra, der Auckland Philharmonia oder dem Tokyo Philharmonic Orchestra auf. Einladungen vergangener Saisons führten ihn außerdem zum Helsinki Philharmonic Orchestra, mit dem er Sibelius‘ Violinkonzert an Sibelius‘ Geburtstag unter Klaus Mäkelä interpretierte, zu den Innsbrucker Festwochen für Alte Musik sowie auf eine Japan-Recital-Tournee.

Beim Leipziger Bach Wettbewerb wurde Sergey Malov mit der Barockvioline ausgezeichnet. Die „JumpstartJunior Foundation“ Amsterdam stellte ihm eine Gioffredo Cappa Barockvioline zur Verfügung. Als Solist trat er mit der Akademie für Alte Musik Berlin, dem Venice Baroque Orchestra, dem Sevilla Baroque Orchestra, dem „Musica Viva“ Orchester Moskau, der Camerata Salzburg und dem Barockorchester Halle auf.

Die vergangene Saison 2022/23 führte Sergey Malov verstärkt als Dirigent und Solist um den Globus, u.a. nach Norwegen für eine Tour mit dem Stavanger Symphony Orchestra, sowie erneut mit den Bochumer Symphonikern und dem La Cetra Barockorchester Basel zusammen. Internationale Festivals wie das Tongyeong Musik Festival und das Bachfest in Lausanne zählten zu seinen Gastgebern, weitere Einladungen führten ihn in die Philharmonie Essen sowie erneut ins Brucknerhaus Linz, wo er ein gefeierter Gast war.

Die Saison 2023/24 hält Einladungen des Georgischen Kammerorchesters Ingolstadt, der Philharmonie Salzburg und des Tivoli Philharmonic Orchestra Kopenhagen bereit. Weitere Einladungen sprachen u.a. der Nicolaisaal Potsdam, Amici della Musica Florenz, die Alte Oper Frankfurt sowie die Internationalen Orgelwochen Nürnberg aus. Ausgedehnte Konzertreisen führen Sergey Malov nach Neuseeland sowie nach Korea.

Sergey Malovs Aufnahmen u.a. von Werken J.S. Bachs, Paganinis oder Ysayes sind bei DECCA, EASonus, Hänssler Profil, Alba und Pan Classics sowie Solo Musica erschienen. Im Herbst 2021 wurde seine Einspielung der 6 Cello-Suiten von J.S. Bach mit einem OPUS Klassik ausgezeichnet. Seine jüngste Veröffentlichung (Solo Musica, 2021) sind die 24 Capricen von Niccolo Paganini.

Die Videos mit seinem Violoncello da Spalla wurden über eine Million Mal im Internet angesehen. Seit September 2017 ist Sergey Malov als Professor für Violine an die Zürcher Musikhochschule berufen.

Bitte verwenden Sie nur diese von Weigold & Böhm autorisierte Biographie 2023/2024

Kontakt

Konzerte

  • Sergey Malov

    Nürnberg, 22:00 Uhr

    Programm:

    Bach: Partita (violoncello da Spalla) Nr. 2 d-Moll BWV 1004

    Veranstaltungsort:

    St. Martha Nürnberg

    Veranstalter:

    https://www.ion-musica-sacra.de

    • Sergey Malov

  • Sergey Malov

    Spoleto, 12:00 Uhr

    Partner:

    Lore Binon- Soprano, Sigrid T’Hooft - Baroque Gestures

    Orchester:

    Budapest Festival Orchestra

    Dirigent:

    Sergey Malov

    Programm:

    Händel: Il delirio amoroso (The Delirium of Love) – cantata, HWV 99

    Strawinsky: Apollon musagète - Ballett in 2 Scenes

    Veranstaltungsort:

    Auditorium della Stella

    Veranstalter:

    https://www.festivaldispoleto.com/en/luoghi/auditorium-della-stella

    • Sergey Malov

  • Sergey Malov

    Kopenhagen, 20:00 Uhr

    Partner:

    Irina Zahharenkova

    Orchester:

    Tivoli Copenhagen Philharmonic

    Programm:

    Haydn: Sinfonie Nr. 36 Es-Dur Haydn: Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 C-Dur Hob.VIIb: 1 Pause: PAUSE Bach: Sinfonie Es-Dur Wq 179 Mozart: Konzert für Violine und Orchester Nr. 5 A-Dur KV 219

    Veranstaltungsort:

    Tivolis Koncertsal

    Veranstalter:

    https://www.copenhagenphil.dk

    • Sergey Malov

Projekte