Alexander Gadjiev

  • Klavier

Generalmanagement

(c) Andrej Grilc

"[...] sein improvisatorischer Instinkt und seine beeindruckenden analytischen Fähigkeiten beleben alles, was er anfasst, unterstützt durch eine Technik, die keine Schwierigkeiten kennt, und ein feines Ohr für Nuancen und Klangfarben."

Gramophone Magazine, November 2021

Musikalische Erfahrung und mitteleuropäische Kultur: Alexander Gadjiev verdankt dies zum einen seiner Familie, in der beide Eltern Klavierlehrer und Musiker sind, und zum anderen seiner Heimatstadt, der italienisch-slowenischen Grenzstadt Gorizia, einem natürlichen Kreuzungspunkt von Völkern, Kulturen und Sprachen. Beide Faktoren haben einen entscheidenden Einfluss auf seine natürliche Fähigkeit, verschiedene Musikstile und Sprachen aufzunehmen, zu verarbeiten und nach seinem eigenen Geschmack umzugestalten. Alexander spricht 5 Sprachen: Italienisch, Slowenisch, Englisch, Deutsch, Russisch.

mehr

Alexander Gadjiev wird Kulturbotschafter seiner Heimatstadt und europäischen Kulturhauptstadt Gorizia 2025 sein. Als bester Solist 2022 erhielt er den 42° Premio della critica musicale "Franco Abbiati“, den wichtigsten Musikpreis Italiens; im Februar 2023 empfing er den „Prešeren Preis“ vom slowenischen Staatspräsidenten, die höchste Auszeichnung für Kunstschaffende in Slowenien.

Neben zahlreichen früheren Preisen gewinnt Gadjiev 2021 den 1. Preis beim Sydney International Piano Wettbewerb sowie den 2. Preis und den Spezialpreis Krystian Zimerman für seine Interpretation einer Chopin-Sonate beim International Chopin Wettbewerb. Mit 20 Jahren gewinnt er den 1. Preis des Hamamatsu International Piano Competition, wo er auch den "Publikumspreis" erhält, und mit 22 Jahren den 1. Preis beim "World Piano Masters" in Montecarlo.

Ab der Spielzeit 2022/23 ist Alexander Gadjiev für drei Jahre 'Artist in Residence' bei der Unione Musicale in Turin und der Wigmore Hall in London. Im Juni 2024 folgen seine Debüts beim Maggio Musicale Fiorentino mit Zubin Mehta sowie im Wiener Musikverein mit der Slowenischen Philharmonie.

Von seinem Vater unterrichtet, spielt Alexander im Alter von neun Jahren zum ersten Mal mit einem Orchester und gibt im Alter von zehn Jahren sein erstes Solokonzert. 2013 beendet er seine Schulausbildung mit Bestnoten. Dies ermöglicht ihm die Teilnahme am Premio Venezia - einem Wettbewerb, der den besten jungen Talenten Italiens vorbehalten ist - und den Gewinn der 30sten Ausgabe dieses Preises. Nachfolgend studiert er am Mozarteum in Salzburg bei Pavel Gililov und an der Hanns- Eisler-Hochschule in Berlin bei Eldar Nebolsin mit Abschluss im Frühjahr 2022.

Alexander Gadjiev folgt  regelmäßig Einladungen aus Europa, Asien, den USA, darunter: Verbier Festival, MiTo Festival in Turin, "Chopin" Festival in Duszniki, Piano Festival Rafael Orozco in Cordoba, Ljubljana Festival, Bologna Festival, Settimane Musicali im Teatro Olimpico in Vicenza, Festival Animato de Paris, Salzburger Festspiele, Festival International de Piano de La Roque d’Anthéron, Teatro La Fenice, Kioi Hall und Bunka Kaikan in Tokio, Kitara Concert Hall in Sapporo, Hyogo Performing Arts Center in Osaka, Salle Cortot in Paris, Moskauer Konservatorium, Aldeburgh Festival, Konzertsäle in Salt Lake City, Istanbul, Barcelona, Rom, Mailand.

Als Solist konzertiert Alexander Gadjiev mit zahlreichen Orchestern, wie BBC Symphony Orchestra, Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI, Orchestra di Padova e del Veneto, Orchestra Sinfonica del Teatro della Fenice, Tokyo Symphony Orchestra, Nagoya Philharmonic Orchestra, Kyoto Symphony Orchestra, Prague Symphony Orchestra, Jerusalem Symphony Orchestra.

Sowohl im Studio, als auch während seiner Konzerte gibt es zahlreiche Mitschnitte für Rundfunk und Fernsehen. 2018 erscheint sein Debütalbum „Literary Fantasies“ mit Stücken von Liszt und Schumann beim Label Acousense, sowie bei DECCA in 2021 der Livemitschnitt des Internationalen Klavierwettbewerbs in Sydney.

Sein von der Presse gefeiertes Album vom Mai 2022 bei CAvi-music enthält Kompositionen von Alexander & Nikolai Tcherepnin & Prokofiev.

Bitte verwenden Sie nur diese von Weigold & Böhm autorisierte Biografie   2023/2024

Kontakt

Konzerte

  • Alexander Gadjiev

    Kaohsiung, 14:30 Uhr

    Programm:

    Liszt: Les Funérailles G 173/ 7 (aus ´´Harmonies poéthiques et religieuses´´) Chopin: Mazurken (Auswahl) Chopin: Polonaise As-Dur op. 53 (Heroische) Chopin: 6 Präludien aus op. 28 (23,22,18,13,10,2) Skrjabin: Sonate Nr. 9 op. 68 (Schwarze Messe) Beethoven: Variationen (15) und Fuge Es-Dur op. 35 ´´Eroica Variationen´´

    Veranstaltungsort:

    National Kaohsiung Center for the Arts (Weiwuying)

    Veranstalter:

    https://www.novellette-arts.com

  • Alexander Gadjiev

    Taipeh, 19:30 Uhr

    Programm:

    Liszt: Les Funérailles G 173/ 7 (aus ´´Harmonies poéthiques et religieuses´´) Chopin: Mazurken (Auswahl) Chopin: Polonaise As-Dur op. 53 (Heroische) Chopin: 6 Präludien aus op. 28 (23,22,18,13,10,2) Skrjabin: Sonate Nr. 9 op. 68 (Schwarze Messe) Beethoven: Variationen (15) und Fuge Es-Dur op. 35 ´´Eroica Variationen´´

    Veranstaltungsort:

    National Concert Hall Taipei

    Veranstalter:

    http://www.ntch.edu.tw/nso/

  • Alexander Gadjiev

    Zelazowa Wola, 15:00 Uhr

    Programm:

    Chopin: 6 Mazurken op. 6/1, op. 24/2, op. 68/3, op. 50/3, op. 56/2, op. 63/3 Chopin: Scherzo Nr. 3 cis-Moll op. 39 Chopin: 2 nocturens from op. 15 Chopin: 3 preludes from op. 28 Chopin: Polonaise As-Dur op. 53 (Heroische)

    Veranstaltungsort:

    Chopin Geburtshaus The Birthplace of Fryderyk Chopin and Park in Zelazowa Wola

    Veranstalter:

    https://nifc.pl/en/

  • Alexander Gadjiev

    Duszniki, 20:00 Uhr

    Programm:

    Corigliano: Fantasie über ein Ostinato Beethoven: Allegretto aus: Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92 (Transkription von Franz Liszt) Liszt: Les Funérailles G 173/ 7 (aus ´´Harmonies poéthiques et religieuses´´) Skrjabin: 8 Etudes (pp. 42, n°6,3,5 and op. 8 n° 8,12) Pause: PAUSE Chopin: 6 preludes Skrjabin: 9 sonata Beethoven: Eroica Variationen op. 35

    Veranstaltungsort:

    The Dworek Chopina

  • Alexander Gadjiev

    MeckPomm (Hasenwinkel), 19:00 Uhr

    Partner:

    Julian Bliss, Harriet Krijgh, Signum Saxophone Quartet, Armida Quartett

    Programm:

    Schubert: Impromptu für Klavier solo Nr. 2 Es-Dur op. 90 D 899 Poulenc: Trio für zwei Saxofone und Klavier FP 43 (orig. für Oboe, Fagott und Klavier, Fassung vom SIGNUM saxophone quartett) Pause: PAUSE Nikodijevic: Quartetto d´archi Nr. 2 für Streichquartett Mahler: Um Mitternacht f. Violoncello und Klavier op. 44 aus Rückert-Lieder (org. für Gesang und Klavier) Piazzolla: Escualo für Ensemble (Fassung von Izidor Leitinger)

    Veranstaltungsort:

    Schloss Hasenwinkel

    Veranstalter:

    https://www.festspiele-mv.de

  • Alexander Gadjiev

    MeckPomm (Rühn), 19:00 Uhr

    Partner:

    Signum Saxophone Quartet, Julian Bliss, Maria Funda, Harriet Krijgh

    Orchester:

    Armida Quartett

    Programm:

    Schostakowitsch: Klaviertrio Nr. 1 c-Moll op. 8 Pause: Pause (Interval) Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre zu Shakespeares Kommodie Ein Sommernachtstraum op. 21 (orig. für Orchester, Fassung von Hendrik Schnoke) Mendelssohn Bartholdy: Musik zu Shakespeares Kommodie Ein Sommernachtstraum op. 61 (orig. für Orchester, Fassung von Hendrik Schnoke)

    Veranstaltungsort:

    Klosterkirche Rühn

    Veranstalter:

    https://www.festspiele-mv.de

  • Alexander Gadjiev

    MeckPomm (Heiligendamm), 19:00 Uhr

    Partner:

    Signum Saxophone Quartet, Julian Bliss, Harriet Krijgh, Armida Quartett

    Programm:

    Brahms: Sonate für Klarinette/Viola und Klavier Es-Dur op. 120/ 2 Pause: PAUSE D Rivera: Benny@100 für Klarinette und Klavier

    Veranstaltungsort:

    Grand Hotel Heiligendamm

    Veranstalter:

    https://www.festspiele-mv.de

  • Alexander Gadjiev

    MeckPomm (Neu Kaliß), 13:30 Uhr

    Programm:

    Chopin: 2 Makurken Chopin: 3 Scherzi Skrjabin: 5 Etüden (op. 42, nn 6,3,5, op. 8 nn 8,12) Chopin: Polonaise As-Dur op. 53 (Heroische)

    Veranstaltungsort:

    Alte und Neue Papierfabrik Neu Kaliß

    Veranstalter:

    https://www.festspiele-mv.de

  • Alexander Gadjiev

    MeckPomm (Wismar), 14:00 Uhr

    Partner:

    Armida Quartett

    Programm:

    Poulenc: Trio für zwei Saxofone und Klavier FP 43 (orig. für Oboe, Fagott und Klavier, Fassung vom SIGNUM saxophone quartett) Pause: Pause (Interval) Dvorak: Quintett für Klavier und Streichquartett A-Dur op. 81

    Veranstaltungsort:

    Heiligen-Geist-Kirche Wismar

    Veranstalter:

    https://www.festspiele-mv.de

  • Alexander Gadjiev

    Citta di Castello, 21:00 Uhr

    Programm:

    Liszt: Les Funérailles G 173/ 7 (aus ´´Harmonies poéthiques et religieuses´´) Corigliano: Fantasie über ein Ostinato Chopin: Polonaise As-Dur op. 53 (Heroische) Pause: PAUSE Chopin: 6 Präludien aus op. 28 (23,22,18,13,10,2) Skrjabin: Sonate Nr. 9 op. 68 (Schwarze Messe) Beethoven: Variationen (15) und Fuge Es-Dur op. 35 ´´Eroica Variationen´´

    Veranstaltungsort:

    Chiesa di San Domenico

    Veranstalter:

    https://www.festivalnazioni.com/

  • Alexander Gadjiev

    Cervo, 21:30 Uhr

    Programm:

    Liszt: Les Funérailles G 173/ 7 (aus ´´Harmonies poéthiques et religieuses´´) Corigliano: Fantasie über ein Ostinato Chopin: Polonaise As-Dur op. 53 (Heroische) Pause: PAUSE Chopin: 6 Präludien aus op. 28 (23,22,18,13,10,2) Skrjabin: Sonate Nr. 9 op. 68 (Schwarze Messe) Beethoven: Variationen (15) und Fuge Es-Dur op. 35 ´´Eroica Variationen´´

    Veranstaltungsort:

    Piazza dei Corallini

    Veranstalter:

    https://cervofestival.com/

  • Alexander Gadjiev

    London, 13:00 Uhr

    Programm:

    Corigliano: Fantasie über ein Ostinato Beethoven: Eroica Variationen op. 35 Improvisation: ca. 5 Min Liszt: Les Funérailles G 173/ 7 (aus ´´Harmonies poéthiques et religieuses´´) Chopin: Polonaise As-Dur op. 53 (Heroische)

    Veranstaltungsort:

    LSO St Luke´s

    Veranstalter:

    https://www.bbc.co.uk

  • Alexander Gadjiev

    Parma, 20:30 Uhr

    Orchester:

    Filarmonica Arturo Toscanini

    Dirigent:

    Dmitry Matvienko

    Programm:

    Brahms: Klavierkonzert Nr. 1 d-moll , op. 15

    Prokofjew: ´´Romeo und Julia´´ - Große Suite op. 75

    Veranstaltungsort:

    Auditorium Paganini

    Veranstalter:

    https://www.fondazionetoscanini.it/

  • Alexander Gadjiev

    Parma, 20:30 Uhr

    Orchester:

    Filarmonica Arturo Toscanini

    Dirigent:

    Dmitry Matvienko

    Programm:

    Brahms: Klavierkonzert Nr. 1 d-moll in Brahms, op. 15

    Prokofjew: ´´Romeo und Julia´´ - Große Suite op. 75

    Veranstaltungsort:

    Auditorium Paganini

    Veranstalter:

    https://www.fondazionetoscanini.it/

  • Alexander Gadjiev

    Frankfurt, 20:00 Uhr

    Programm:

    Ligeti: Musica ricercata Nr. 1 und 2 Corigliano: Fantasie über ein Ostinato Beethoven: Allegretto aus: Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92 (Transkription von Franz Liszt) Liszt: Les Funérailles G 173/ 7 (aus ´´Harmonies poéthiques et religieuses´´) Chopin: Präludien aus op. 28 (Auswahl) Skrjabin: Sonate Nr. 9 op. 68 (Schwarze Messe) Beethoven: Eroica Variationen op. 35

    Veranstaltungsort:

    Alte Oper Frankfurt

    Veranstalter:

    https://www.alteoper.de

Projekte

YouTube

Downloads

Biografie DE