Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Viel Spielfreude & Lebendigkeit bei der konzertanten Aufführung von Vivaldis letzter Oper: "Catone in Utica"

© M. Borggreve

La Cetra Barockorchester Basel überzeugt ein weiteres Mal mit einer Opernaufführung:

CATONE IN UTICA - Antonio Vivaldis letzte Oper: Schweizer Erstaufführung durch La Cetra Barockorchester Basel. Am Dirigentenpult stand Andrea Marcon.Solisten war u.a. Carlos Mena.
Die konzertante Aufführung dieser Oper im
Stadtcasino Basel am 07.02.2016 war ein fulminanter Erfolg!

Die Basler Zeitung schwärmt von einem "furiosen Ereignis". Weiter schreibt die Autorin - Verena Naegele: "Bei solcher Dramatik ist Andrea Marcon und sein Orchester La Cetra im Element, farbenreich, leichtfüßig und dramatisch - der tosende Applaus war allen Beteiligten sicher." [vom: 10.02.2016]

Die bz tituliert am 09.02.2016: "Barockoper - so lebendig, als wäre sie von heute". Der Redakteur Christian Fluri notiert: "[...] In seiner letzten Oper, in seinem ganz eigenen Zugriff auf das bestehende Libretto von Pietro Metastasio, lief der venezianische Meister 1737 nochmals zur Hochform auf. Dies ist jedoch nur in einer packenden, musikalisch erstklassigen Aufführung mitzuerleben, wie sie Andrea Marcon mit dem äußerst spielfreudigen La Cetra Barockorchester Basel und einem exzellenten Solistenensemble im Musiksaal des Stadtcasino Basel geboten hat. [...]."
 
Am 06.02.2016 gaben Sie das Werk im Concertgebouw in Amsterdam.