Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Nicola Benedetti - Hochdifferenziert. Unanfechtbar. Musikalisch

Die Geigerin Nicola Benedetti spielte am 10.12.2017 mit dem Gürzenich Orchester unter Karl-Heinz Steffens Beethovens Violinkonzert in der Philharmonie Köln. Der Kölner Stadtanzeiger ist vom "energiereichen, schlanken, hellen Ton [...] ohne jedes romantisierende Sentiment" begeistert. (Kölner Stadtanzeiger)
Die italienisch-schottische Geigerin zeigte durch die Kadenz am Schluss des ersten Satzes Ihre Wurzeln und verwirklichte eine schottische Volksweise in Ihrem Spiel.

Das Programm vom 10.12.2017

Ludwig van Beethoven (1770-1827): Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61
Luigi Dallapiccola (1904-1975): Variationen für Orchester
Johannes Brahms (1833-1897): Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90