Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Nicola Benedetti und Leonard Elschenbroich konzertieren in Bremen

Nicola Benedetti (Violine) stand gemeinsam mit Leonard Elschenbroich (Violoncello) als Solistin auf der Bühne. Bei insgesamt drei Konzerten interpretierten die Beiden Johannes Brahms' Doppelkonzert. Begleitet von den Bremer Philharmonikern unter der Leitung von Marko Letonja erhielten die Solisten ausgezeichnete Kritik:

"Benedetti und Elschenbroich ergänzten sich – die Geigerin mit silbrig-schlankem Ton, der Cellist mit sonorer Cellostimme – prächtig und erreichten im tänzerischen Schlusssatz, dem Vivace non troppo eine schwebende Leichtigkeit, die in einer furiosen Stretta endete." (Nordwest Zeitung, 24.10.2017)

Feierliche Eröffnung des Kulturpalasts: Nicola Benedetti konzertiert als Solistin mit dem Dresdner Festspielorchester

Die Wiedereröffnung des Kulturpalastes in Dresden nach der Sanierung war lange erwartet worden. Am 30. April war es endlich soweit: Das Dresdner Festspielorchester spielte mit den Solisten Nicola Benedetti, Jan Vogler und Alexander Melinkow unter der Leitung des Dirigenten Ivor Bolton Beethovens Tripelkonzert für Klavier, Violine, Violoncello und Orchester.
Bei dem grandiosen Eröffnungskonzert wurde die herausragende Qualität des neuen Kulturpalasts demonstriert. Arte sendete das Konzert live im Fernsehen, ein Mittschnitt des Konzerts kann in der Arte Mediathek gesehen werden.

Weiterlesen

Nicola Benedetti begeistert bei Neujahrskonzerten

Zusammen mit dem HR-Sinfonieorchester war Nicola Benedetti bei den Neujahrskonzerten in Gießen und Wiesbaden unter der Leitung des Dirigenten Aziz Shokhakimov zu erleben. Ihre Interpretation von Max Bruchs Violinkonzert Nr. 1 g-Moll begeisterte Publikum und Kritiker gleichermaßen:

"...An diesem Abend war sie in dem berühmten Violinkonzert Nr. 1 g-Moll von Max Bruch (1838 bis 1920) als hinreißende Solistin zu erleben. Ihr feiner, samtweicher ton und ihr makelloses Spiel bescherten den Zuhörern einen Sternstunde. ...Sie birllierte mit Kraft, Emotionalität und technischer Versiertheit gleichermaßen, kostete die Schönheiten der Musik aus, ohne etwas zu verschleppen....In diesem brillanten Bravourstück mit einer Folge wilder Doppel- und Mehrfachgriffe durfte sie noch einmal alle Register ihrer Virtuosität ziehen, und diese Möglichkeit ließ sich Nicola Benedetti in ihrer spannungsgeladenen Wiedergabe auch nicht entgehen...." (Thomas Schmitz-Albohn, Gießener Anzeiger, 02.01.2017)

Weiterlesen

Nicola Benedetti spielt deutsche Erstaufführung von Masalis Concerto

Die Violinistin Nicola Benedetti spielt am 10.11.2016 die deutsche Erstaufführung des Concert in D für Violine und Orchester von der Jazzlegende Wynton Marsalis. Dieses wurde im November 2015 in London uraufgeführt und wird nun durch Nicola Benedetti und dem Gewandhausorchester unter der Leitung von Wayne Marshall zum ersten Mal in Deutschland präsentiert.

Weiterlesen