Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Klavierduo Tal & Groethuysen konzertiert in Warschau

Das Klavierduo Yaara Tal und Andreas Groethuysen präsentierte Carl Czernys Konzert für Klavier zu Vier Händen in der Warschauer Philharmonie. Am 13.01.2017 konzertierten die Pianisten gemeinsam mit dem Warsaw Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Jerzy Salwarowski. Da dieses Stück in Warschau fast nie aufgeführt wird, freute sich das Publikum im ausverkauften Saal über die seltene Gelegenheit. Begeistert honorierte es die Interpretation des Klavierduos mit langanhaltendem Applaus.

Im Anschluss an den Applaus wendete sich Andreas Groethuysen an das Publikum und hielt eine Rede zur aktuellen politischen Situation in Polen. Die Rede polarisierte und im Nachhinein wurde auch über die Grenzen Polens hinaus diskutiert. Die Feuilletons großer Zeitungen berichteten über das Konzert und die Rede von Andreas Groethuysen. Lesen Sie den ganzen Artikel der Süddeutschen Zeitung und der FAZ.

Das volle Programm des Konzerts war:

Pjotr Tschaikovsky - Capriccio Italien, op. 45
Carl Czerny - Konzert für Klavier zu 4 Händen und Orchester C-Dur op. 153
Mieczysław Karłowicz - Stanisław and Anna Oświecim, symphonic poem op. 12
Wojciech Kilar - Kościelec 1909, symphonic poem