Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Klavierduo Tal & Groethuysen eröffnen die Badenweiler Musiktage

Zum Auftakt der Badenweiler Musiktage konzertierten die Pianisten Yaara Tal und Andreas Groethuysen am 03. November im Kurhaus Badenweiler. Mit ihrem facettenreichen Programm von Beethoven bis Mendelssohn-Bartholdy begeisterten Tal & Groethuysen das Publikum und die Presse. Die Musiktage wurden diesen Herbst unter das Motto "An die Freundschaft" gestellt, Konzerte fanden vom 03.-06. November statt. Vor dem Eröffnungskonzert begleitete das Klavierduo bereits die Preisverleihung des Ehrengastes Badenweiler 2016 an die Musikredakteurin Dr. Eleonore Brüning.

Weiterlesen

Klavierduo Tal & Groethuysen begeistern mit Konzert in Detmold

Das Klavierduo Tal & Groethuysen eröffnete mit einem Konzert am 18.10.2016 die Saison der Meisterkonzerte in Detmold. Yaara Tal und Andreas Groethuysen brillierten mit einem vielfältigen Programm: Werke von Beethoven, Reger und Mendelssohn-Bartholdy kamen zur Aufführung.

Sowohl das Publikum als auch die Presse zeigen sich von dem spannungsreichen Konzertabend beeindruckt:

Lippe aktuell, 18.10.2016:
"Mehr als einmal reibt man sich an diesem Abend baff die Ohren. Ahnt stummes Staunen im Saal. Viel feiner und lebendiger, homogener im Zusammenwirken und klarer im Klang als das Duo Tal & Groethuysen lässt sich das Spiel à quatre mains kaum realisieren."

Weiterlesen

„Mutige Offenbarung“ des Duos Tal & Groethuysen beim Musikfest Kreuth

Tal & Groethuysen © Michael Leis

Das Klavierduo Tal & Groethuysen gab am 28.07.2016 ein Konzert in Schliersee im Rahmen des Musikfests Kreuth. Das Duo präsentierte Werke von Claude Debussy und Richard Wagner und begeisterte damit Publikum und Presse.

Weiterlesen

20. Juli 2016: Deutschlandfunk sendet Mitschnitt einer Teil-Welturaufführung mit dem Klavierduo Tal & Groethuysen

Der Deutschlandfunk sendet am 20. Juli 2016 um 22:05 Uhr einen Mitschnitt eines Konzerts der besonderen Art, das 2015 während der Bachwoche Ansbach stattfand. Am 6.8.15 brachte das Klavierduo Tal & Groethyusen in der Orangerie des Schlosses Ansbach sechs der insgesamt "18 Studien über Bachs 'Kunst der Fuge'" von Reinhard Febel zur Welturauführung. Deutschlandfunk sendet nun den Mitschnitt des ganzen Konzerts.

Weiterlesen

Umjubeltes Konzert beim Richard-Strauß-Festival

Wieder einmal stellte das Klavierduo Yaara Tal und Andreas Groethuysen sein überragendes Können und interpretatorische Meisterschaft unter Beweis. Auf dem Programm des Richard-Strauß-Festivals in Garmisch-Partenkirchen standen Klavierwerke zu vier Händen von Franz Schubert, Claude Debussys "La mer" in der Fassung für zwei Klaviere von Andé Caplet und schließlich Richard Strauss' "Salomes Tanz sowie Walter aus dem "Rosenkavalier". Das Publikum - wie auch die Presse - war begeistert von einem überwältigenden Musikabend: "(...) Virtuose Kaskadenläufe sind mal der Bassregion, die Groethuysen zum Funkeln bring, mal dem Sopran, den Tal jubeln lässt zugeordnet.(...) Ergriffene, andächtige Ruhe, ehe der Beifall losbricht, nach einer Stunde Schubert, wie man ihn schöner kaum denken kann. (...) Ein großartiger Abend!" (Garmisch-Partenkirchener Tagblatt, Sabine Näher, 15. Juni 2016)