Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Umjubeltes Konzert beim Richard-Strauß-Festival

Wieder einmal stellte das Klavierduo Yaara Tal und Andreas Groethuysen sein überragendes Können und interpretatorische Meisterschaft unter Beweis. Auf dem Programm des Richard-Strauß-Festivals in Garmisch-Partenkirchen standen Klavierwerke zu vier Händen von Franz Schubert, Claude Debussys "La mer" in der Fassung für zwei Klaviere von Andé Caplet und schließlich Richard Strauss' "Salomes Tanz sowie Walter aus dem "Rosenkavalier". Das Publikum - wie auch die Presse - war begeistert von einem überwältigenden Musikabend: "(...) Virtuose Kaskadenläufe sind mal der Bassregion, die Groethuysen zum Funkeln bring, mal dem Sopran, den Tal jubeln lässt zugeordnet.(...) Ergriffene, andächtige Ruhe, ehe der Beifall losbricht, nach einer Stunde Schubert, wie man ihn schöner kaum denken kann. (...) Ein großartiger Abend!" (Garmisch-Partenkirchener Tagblatt, Sabine Näher, 15. Juni 2016)

Tal & Groethuysen auf den Schwetzinger SWR Festspielen

Am Mittwoch, den 18.05.2016, spielte das Klavierduo Tal & Groethuysen auf den Schwetzinger SWR Festspielen.
Die Pianisten präsentierten ein Programm rund um den Komponisten Franz Schubert:

20 Ländler D 366 (+D814) (4 hg. J. Brahms) (15 Min.)
Divertissement à la hongroise g-Moll D 818  (31 Min.)
Variationen (8) über ein eigenes Thema As-Dur D 813 (1630 Min.)
Fantasie (für Klavier zu vier Händen) f-Moll D 940 (18 Min.)

Lesen Sie hier erste Pressestimmen:

Weiterlesen

Yaara Tal zu Gast im Konzerthaus Blaibach

© Gustav Eckhart

Yaara Tal gastierte am 20.03.2016 im Rahmen des Kulturwald-Musikfestival im Konzerthaus Blaibach. Die israelische Pianistin präsentierte in einem Gesprächskonzert „Die Sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze“ von Joseph Haydn, ergänzt durch Werke von Arnold Schönberg und Béla Bartók. Beginn des Konzertes war 19 Uhr.

Weitere Informationen zum Konzert finden Sie auf der Webseite des Veranstalters: Konzerthaus Blaibach.

Weiterlesen

Tal & Groethuysen an der Nordseeküste

Tal & Groethuysen © Michael Leis

Das Klavierduo Tal & Groethuysen reiste am 15.12.2015 in den hohen Norden, wo die beiden Musiker ein abwechslungsreiches Programm im Theater an der Blinke in Leer darboten.

Weiterlesen

Neue CD "1915" von Tal & Groethuysen gewinnt den Preis der Deutschen Schallplattenkritik

Mit dieser Auszeichnung ihrer neuesten Einspielung "1915" (bei SONY am 14.08.2015 erschienen) gewinnt das Klavierduo Tal & Groethuysen zum 10. Mal diesen renommierten Preis. Die CD ist Werken von Reynaldo Hahn und Claude Debussy gewidmet - zwei in Frankreich aufgewachsenen Komponisten, in deren Kompositionen die unterschiedlichen Sichtweisen auf den 1. Weltkrieg einfließen.

Weiterlesen