Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Jean-Yves Thibaudet gastiert beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Im Konzerthaus Berlin präsentierte der französische Pianist Jean-Yves Thibaudet am 14. Juni 2017 seine außerordentliche Virtuosität: mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von Jakub Hrusa präsentierte er Franz Liszts 2. Klavierkonzert. Die Presse freut sich über ein Konzert, bei dem das Klavierkonzert aus dem ansonsten ungarischen Programm heraussticht.

"Dann folgt Liszts 2. Klavierkonzert - und damit atemberaubende Virtuosität. Dies gilt für den Solisten - geschmeidig, elegant, versiert: Jean-Yves Thibaudet - wie auch für das außerordentlich stark geforderte Orchester." (Tagesspiegel, 16.06.2017)

Das gesamte Programm des Konzerts war:

Zoltán Kodály - Konzert für Orchester
Franz Liszt - Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 A-Dur
Béla Bartók - Konzert für Orchester Sz 116