Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Raphaela Gromes mit mediteranen Klängen in Warburg und Winsen

"Zwei Mal 40 Minuten voller Virtuosität und klanglich wohlgesetzter Akzente." schreibt die Neue Westfälische Zeitung (7.11.2017) Cellistin Raphaela Gromes und ihr Klavierpartner Julian Riem konzertierten am 6. November in der Schulaula des Marianum in Warburg und begeisterten mit mediteranen Klängen das Publikum. "Technisch brillant wusste Gromes auf ihrem Cello von Jean-Baptiste Vuillaume aus dem Jahr 1855 leichthändig jeder Phrase eine kantable Note zu geben." Die Konzertbesucher waren froh mit dabei gewesen zu sein. Auch im Winsener Marstall konnte Raphaela Gromes glänzen. Die Winsener Zeitung schreibt: "Vom ersten bis zum letzen Ton fesselte das Duo mit seinem starken und inspierenden Ausdruch, technischer Sicherheit und musikalisch kluger Gestaltung das Publikum." (7.11.2017 Winsener Zeitung)

Das gesamte Konzertprogramm war:

Ferruccio Busoni (1866-1924): Serenata für Cello und Klavier g-Moll op. 34
Giuseppe Martucci (1856-1909): Sonate in fis-Moll Op. 52
PAUSE
Gioacchino Rossini (1792-1868): Une Larme für Cello und Klavier
Matilde Capuis (1913-2017): Animato con passione
Mario Castelnuovo-Tedesco (1895-1968): Figaro-Variationen aus Rossinis "Il barbiere di Siviglia"