Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Shao-Chia Lü dirigiert die Rheinische Philharmonie

Dirigent Shao-Chia Lü begeisterte beim Konzert mit der Rheinischen Philharmonie am 27.01.2017 in Koblenz. Orchester und Dirigent kennen sich sehr gut - Lü war von 1998 bis 2004 Generalmusikdirektor der Rheinischen Philharmonie. Diese Vertrautheit spürten auch die Zuschauer die den ehemaligen Generalmusikdirektor mit großer Freude empfingen. Auf dem Programm standen Werke von Rachmaninov und Liszt, den krönenden Abschluss bildete Berlioz' Symphonie Fantastique. Auch die Presse zeigte sich höchst erfreut, dass Lü für dieses Konzert nach Koblenz gekommen ist:

"Nach wenigen Takten schon ist erkennbar, was schon damals an dem aus Taiwan stammenden Weltbürger gefiel: die Geschmeidigkeit seines Dirigats; die eindeutige, impulsstarke Taktstock-Führung mit der rechten Hand; das fast verspielte Flirren, mit dem die Linke Farben und Atmosphären motiviert. Mehr noch: Lü strahlt noch immer jene ruhige Freundlichkeit aus, die freilich gepaart ist mit genauem Wissen und großer Entschiedenheit, wohin er mit dem Orchester will." (Rhein-Zeitung, 30.01.2017)