Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Raphaela Gromes überzeugt mit Schumanns Cellokonzert

Cellistin Raphaela Gromes konzertierte Ende Juli in Villingen-Schwenningen und begeisterte mit ihrer leidenschaftlichen Interpretation des Cellokonzerts a-moll von Robert Schumann. Zum Stadtjubiläum gab das Sinfonieorchester Villingen-Schwenningen sein Festkonzert unter der Leitung von Jörg Iwer, Raphaela Gromes gastierte als umjubelte Solistin.

Auch die Presse betont das exzellente Niveau, das beim Konzert präsentiert wurde: "Für in Poesie gegossene Gefühle sorgte die Solistin Raphaela Gromes, die bereits in VS bekannt ist. Die junge Frau verfügte über technische Brillanz, gefiel mit seidenweichem Ton und setzte Vibrato zur Erhöhung des Ausdrucks ein. Kräftige Abstriche, Legato mit ganzem Bogen, sichere Lagenwechsel, intensive Doppelgriffe, ästhetische Saitenübergänge und intonale Verlässlichkeit überzeugten." (Schwäbische, 01.08.2017)

CD-Veröffentlichung: Serenata Italiana mit Raphaela Gromes und Julian Riem erscheint am 8. September

Bald ist es soweit: Am 8. September 2017 erscheint die zweite CD der Cellistin Raphaela Gromes bei Sony Classical. Für das Album Serenata Italiana hat sie gemeinsam mit ihrem Duopartner Julian Riem eine musikalische Reise nach Italien unternommen und spätromantische Werke italienischer Komponisten eingespielt. So finden sich u.a. Werke von Busoni, Martucci und Castelnuovo-Tedesco auf der CD. Erste Einblicke in die mit BR Klassik koproduzierte Aufnahme können Sie hier erhalten.

Giuliano Carmignola spielt sich in die Herzen des Publikums

Beim Konzert im prunkvollen Spiegelsaal des Schloss Herrenchiemsee begeisterte Giuliano Carmignola sein Publikum als Solist sowie als Dirigent. Zu Beginn des Konzerts trat er als Violinsolist auf, der seine Begleiter des Orchester der KlangVerwaltung unbekümmert und fröhlich führte. Er begeisterte mit den ersten Konzerten von Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart, bevor er sich in der zweiten Konzerthälfte ans Dirigentenpult stellte. Auch in dieser Position hatte Carmignola das Publikum sofort auf seiner Seite: mit raumfüllender Ausstrahlung brachte er das Orchester zu Höchstleistungen, welche das Publikum mit euphorischem Applaus honorierte.

Weiterlesen

Raphaela Gromes brilliert beim Schleswig-Holstein Musik Festival

Raphaela Gromes begeisterte mit ihrem Auftritt ein großes Publikum: Beim Schleswig-Holstein Musik Festival präsentierte die junge Cellistin gemeinsam mit ihrem Klavierpartner Julian Riem u.a. Werke von Schubert und Debussy und wurde von den entzückten Besuchern gefeiert. Mit temperamentvollen und feinfühligen Interpretationen riss das Duo sein Publikum mit und wurde dafür sogar zwischen den Sätzen mit Applaus überhäuft. Das von Tesa gesponserte Konzert am 11. Juli in Norderstedt war für alle Beteiligte ein so großer Erfolg, dass dort im nächsten Jahr ein weiteres Konzert im Rahmen des SHMF stattfinden wird.

Auch die Presse zeigt sich vom Konzertabend schwer beeindruckt und sieht in Gromes eine der besten Cellistinnen ihrer Generation: "Mit der Cellistin Raphaela Gromes und dem Pianisten Julian Riem hatte Tesa ein exzellentes Duo […] zu Gast. Mit fein simmerndem Klang stimmte das Duo mit Adagio und Allegro für Klavier und Horn, Opus 70, von Robert Schumann auf ein großartiges Konzert ein. Raphaela Gromes ist eine intensiv bis explosiv spielende Cellistin, die sofort einen imaginären Kontakt mit dem Publikum knüpfen kann und mit ihrem Charme, ihrer Warmherzigkeit und Natürlichkeit eine Atmosphäre des gemeinsamen Erlebens zaubert.“ (Hamburger Abendblatt, 24.07.2017)

Weiterlesen

Gautier Capuçon und sein Trio ziehen das Publikum mit "französischem Kammermusik-Klang" in Bann

Beim Schleswig-Holstein Musik Festival konnte das Publikum im Pronstorfer Kuhstall einen wahren Ohrenschmaus erleben: Das Trio Gautier Capuçon (Violoncello), Renaud Capuçon (Violine) und Frank Braley (Piano) gastierte am 05. Juli 2017 beim Festival und hatte Trio-Werke von Schubert und Ravel im Programm. Dass sich die Musiker seit langem kennen und gemeinsam konzertieren ist schnell zu bemerken, so präzise und überzeugend ist ihr gemeinsamer Klang. Am Ende des Konzerts war ein Publikum zu erleben, das vom Auftritt des Trios begeistert war und die Musiker mit einem langen Applaus verabschiedete.

Weiterlesen