Weigold&Böhm


  • Venice Baroque Orchestra

  • Venice Baroque Orchestra

Venice Baroque Orchestra

1997 gründete Andrea Marcon das Venice Baroque Orchestra, welches sich als eines der führenden Ensembles Europas auf Alte Musik und das Musizieren auf authentischen Instrumenten spezialisiert hat.

Die Highlights der vergangenen Saison 2014/15 waren die Tournee mit dem Mandolinenspieler Avi Avital durch die USA. Des Weiteren folgten Auftritte mit dem israelischen Musiker in Italien und Deutschland. Im März 2015 erschien parallel die CD „Antonio Vivaldi: Mandolinenkonzerte“ bei der Deutschen Grammophon. Mit Giuliano Carmignola erfolgten weitere Konzerte in Deutschland, unter anderem im Palmengarten Frankfurt (Alte Oper Frankfurt) und beim Mozartfest Würzburg, mit Werken von Vivaldi, Tartini und Mozart.

Mehr

In der Saison 2013/14 tourte das Orchester mit Philippe Jaroussky durch Deutschland mit Werken von Porpora, und die USA sowie Asien mit dem Programm „A legendary battle: Farinelli & Porpora vs. Carestini & Handel“. Eine intensive und enge Verbindung besteht seit Gründung des Orchesters zu dem Geiger Giuliano Carmignola. Regelmäßig treten das Venice Baroque Orchestra und der aus Treviso stammenden Musiker miteinander auf. Im Juli 2014 tourten sie zusammen durch Süddeutschland.

Ein erfolgreicher Teil der Arbeit des Orchesters ist es, in Vergessenheit geratene Werke des Barock neu vorzustellen. So führte es in moderner Zeit unter Andrea Marcon u.a. Francesco Cavallis Oper L'Orione auf. 2004 wurde Händels Siroe mit dem Orchester zum ersten Mal in den Vereinigten Staaten an der Brooklyn Academy of Music aufgeführt.

Das VBO hat eine umfangreiche Diskographie bei SONY und der Deutschen Grammophon. Der Weltersteinspielung von Andromeda Liberata für die Deutsche Grammophon folgten beim selben Label u.a. zwei Aufnahmen mit Vivaldi Violinkonzerten mit Giuliano Carmignola, zwei CDs mit Magdalena Kožená – Händel Arien und Vivaldi Arien und Vivaldi Konzerte für zwei Violinen mit Viktoria Mullova und Giuliano Carmignola. Das Album „Rosso“ sind italienische Arien mit Patricia Petibon. Eine hochgelobte CD-Einspielung wurde im September 2013 bei Erato veröffentlicht: „Jaroussky-Farinelli“ mit dem Venice Baroque Orchestra und Philippe Jaroussky enthält Arien für Farinelli von Nicola Porpora.

Für seine Aufnahmen wurde das Orchester mit dem Diaspason D’Or, dem Choc du Monde de la Musique, dem Echo Klassik Preis und dem Edison Award ausgezeichnet.
Das Venice Baroque Orchestra wird gefördert von der Fondazione Cassamarca in Treviso.

Mehr Informationen unter: www.venicebaroqueorchestra.it

Stand: August 2015

Zukünftige Projekte

24.07.2018 bis 31.07.2018


Venice Baroque Orchestra
Partner: Giuliano Carmignola, Violine