Weigold&Böhm


  • Lisa Batiashvili

    Lisa Batiashvili
  • Denys Proshayev

    Denys Proshayev
  • David Garrett

    David Garrett
  • Concerto Köln

    Concerto Köln
  • Nicola Benedetti

    Nicola Benedetti
  • Venice Baroque Orchestra

    Venice Baroque Orchestra
  • Jos van Immerseel

    Jos van Immerseel
  • Philippe Jaroussky

    Philippe Jaroussky
  • Giuliano Carmignola

    Giuliano Carmignola
  • Miguel Harth-Bedoya

    Miguel Harth-Bedoya
  • Anima Eterna Brügge

    Anima Eterna Brügge
  • Gautier Capuçon

    Gautier Capuçon
  • Tal & Groethuysen

    Tal & Groethuysen
  • Alexandre Tharaud

    Alexandre Tharaud
  • Andrea Marcon

    Andrea Marcon
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Raphaela Gromes

  • Jean-Yves Thibaudet

    Jean-Yves Thibaudet
  • Jean Rondeau

    Jean Rondeau
  • Javier Perianes

    Javier Perianes
  • Russische Nationalphilharmonie

    Russische Nationalphilharmonie
  • Shao-Chia Lü

    Shao-Chia Lü
  • La Cetra Basel

    La Cetra Basel
  • Orfeo 55

    Orfeo 55
  • Katia & Marielle Labèque

    Katia & Marielle Labèque
  • Regensburger Domspatzen

    Regensburger Domspatzen
  • Ensemble Artaserse

    Ensemble Artaserse

Künstler

Hier finden Sie die von uns exklusiv vertretenen Dirigenten, Solisten, Ensembles und Sinfonieorchester.
» zur Künstlerübersicht

Tourneen

Hier stellen wir Ihnen unsere aktuellen Tourneen und Programme unserer Barockensembles und Sinfonieorchester vor. » aktuelle Tourneen

Kammermusik

Unsere Solisten spielen in verschiedenen Kammermusikformationen unterschiedliche Programme. » Hier gelangen Sie zu den Vorschlägen.

News

  • Lisa Batiashvili - Visions of Prokoviev

    Wochenlang fieberte das Publikum ihrem neuen Album entgegen. Jetzt erscheint es endlich auf dem Markt: Lisa Batiashvili brilliert mit hochemotionaler Kompositionskunst von Sergei Prokofjew. "Gefühl, Verstand, Virtuosität: Lisa Batiashvili" So steht es bei Klassik Akzente. Alles was sie anfasst verwandelt sich zu Gold. Ihr Sinn für Poesie, für Leidenschaft entspricht genau dem, was man unter Prokofiev verstehen möchte.
    "Sie vereint in ihrer Person all diese Anlagen, und gemeinsam mit dem Chamber Orchestra of Europe unter der Leitung von Yannick Nézet-Séguin führt sie in ihrem neuen Album eindrucksvoll vor, was es heißt, den Stier bei den Hörnern zu packen. Dass Prokofjew ein Gigant des 20. Jahrhunderts ist, darüber kann kein Zweifel bestehen."(1.2.2018 Klassikakzente) Christoph Vratz vom Phonoforum ist von der CD auch begeistert. Er vergibt für die Musik vier Sterne. "Batiashvilli träufelt dem Hörer keinen Honig ins Ohr (...) Wenn Prokoviev die Geige im ersten Konzert schon nach wenigen Minuten in höchste Lagen führt klingt das behutsam silbrig und hell, aber eben nicht süßlich." Die CD kann man hier bestellen.

     

    weiterlesen
  • Frohe Botschaft mit der "Petite Messe Solennelle" Yaara Tal & Andreas Groethuysen

    Das Chorwerk Ruhr war zu Gast in Weiden und hat die "Petite Messe Solennelle" von Rossini aufgeführt. Der Abend wurde zu einem triumphalen Erfolg für alle Musiker. Besonders ist der Kritiker vom Klavierduo Tal & Groethuysen angetan. Sos schreibt Peter Donhauser in der ONetz.de: "Ein Glücksfall ist das hochsensibel spielende Klavierduo Yaara Tal & Andreas Groethuysen. Die beiden teilen sich bei den Solopassagen den Klavierpart auf, zeigen dann - ohne Dirigat - die hohe Kunst der Liedbegleitung. Ein Schmankerl ist das gleich nach 16 Takten in eine (manchmal arg Sequenzen-freudige) Fuge mündende Prélude religieux, das auch aus Bachs Wohltemperiertem Clavier - dynamisch bearbeitet von Max Reger - stammen könnte.
    Auch die 33 Sänger des Chores stehen unmittelbar im Vordergrund und begeistern mit Genauigkeit: "swingend-zügig und doch beseelt, nie klebrig, phänomenal die Durchhörbarkeit." (4.2.18. ONetz, Donhauser) Welch eine Freude.

     

     

     

     

    weiterlesen
  • Lisa Batiashvili mit den Münchner Philharmonikern

    Das Violinkonzert von Jean Sibelius ist für Lisa Batiashvili ein ganz Besonderes. Letzte Woche hat Sie es mit den Münchner Philharmonikern unter Alan Gilbert in München aufgeführt. "Die Münchner Philharmoniker bewiesen sich als starke Begleiter, die angehalten von Alan Gilbert, Batiashvili die größtmögliche Freiheit ließen." Dies führte zu einer Aufführung, bei der man gerne dabei gewesen wäre. Weiter schreibt die Zeitung bachtrack.com aus der Feder von David Renke, vom 5.2.2018:
    "Die Georgierin Batiashvili gehört sicherlich zur ersten Garde auf ihrem Instrument und das liegt nicht nur an ihrer virtuosen Brillanz. Das nordisch kühle Violinkonzert ging sie mit einem entwaffnend puristischen und klaren Ton an, der in seiner technischen Reinheit seines Gleichen suchte. Nicht nur die messerscharfe Intonation, sondern auch die zurückhaltende, nicht aufdringliche Ausdruckskraft in Batiashvilis Spiel schien die betörende Melancholie des Konzerts geradezu zu beschwören."

    weiterlesen
  • Javier Perianes unter den Top 10 der Mendelssohn Interpretationen

    Javier Perianes ist mit seiner CD "Lieder ohne Worte" unter den Top 10. Diese Stücke sind nicht nur bekannt, sondern weltberühmt. Javier Perianes schafft es mit seiner unglaublichen Spielkraft und seinem wachen Feinsinn dieses Werk neu zu erleben und besonders kühne Höhepunkte zu erspüren. (3.2.2018, Grammophone)

    Hier geht es zur CD.

     

    weiterlesen
  • Lisa Batiashvili weiht TONALi Konzertsaal ein

    Die Geigerin Lisa Batiashvili hat am 24.1. 2018 den neuen TONALi Konzertsaal eingeweiht. Es war die erste öffentliche Veranstaltung in dem neuen Saal in Hamburg. Der Raum hat zwar niedrige Decken ist jedoch hell und der Klang kann sich gut ausbreiten. Der erste Eindruck von Lisa Batiashvili: "Erstmal sehr intim und sehr warm." Weiter berichtet Sie, dass man sich mittendrin fühlt und die Energie spüren kann. "Die Einstellung, die Offenheit, ich glaube, es gibt einfach keine Barriere zwischen Publikum und den Menschen auf der Bühne, das ist einfach das Schöne."(25.1.2018, NDR, Anna Novak)
    Lisa Batiashvili spielte gemeinsam mit der PIanistin Milana Chernyavska Werke von Prokofjew und Debussy.

    weiterlesen

Fehler

Das reCAPTCHA-Plugin benötigt einen Websiteschlüssel in seinen Parametern. Bitte einen Administrator kontaktieren.

Bitte eine E-Mail-Adresse für das Benutzerkonto eingeben. Ein Bestätigungscode wird dann an diese verschickt. Sobald der Code vorliegt, kann ein neues Passwort für das Benutzerkonto festgelegt werden.